Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Pinneberg: Rennradfahrer angefahren - Unfallzeuge schlägt Unfallverursacher mit der Faust ins Gesicht

Pinneberg: (ots) - Bei einem Unfall gestern Abend, bei dem ein Rennradfahrer von einem Auto angefahren und dabei leicht verletzt worden ist, hat ein unbeteiligter Zeuge dafür Schläge ausgeteilt. Er hat dem Autofahrer mehrfach mit der Faust in das Gesicht geschlagen.

Um kurz vor 22 Uhr wollte der 19-jährige Autofahrer noch schnell zu Penny in der Richard-Köhn-Straße und bog nach links auf den Parkplatz ab. Dabei übersah er einen den Radweg befahrenden Rennradfahrer. Dieser war ohne Licht unterwegs. Es kam zur Kollision, der 24-jährige Radfahrer stürzte. Leicht verletzt kam er in ein Krankenhaus. Der Unfallverursacher blieb unverletzt, zumindest vorerst. Das sollte sich ändern, denn ein 25-jähriger Pinneberger, der den Unfall zufällig gesehen hatte, schlug dem 19-Jährigen unvermittelt mehrmals mit der Faust ins Gesicht. Die Polizei nahm den Unfall und die Strafanzeige zur Körperverletzung auf. Der 25-Jährige war die Meinung, dass (Zitat) solche Leute geschlagen werden müssen.

ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg 

Sandra Mohr
Telefon: 04121-80190 371
Handy: 0160-93953921
E-Mail: sandra.mohr@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: