Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Norderstedt: Festnahme nach Raubüberfall auf Shelltankstelle in der Ohechaussee

Norderstedt: (ots) - Die Polizei hat gestern Abend unmittelbar nach einem bewaffneten Raubüberfall den mutmaßlichen Täter, einen 21-jährigen Mann aus Geesthacht, festgenommen. Die Hinweise einer Zeugin waren dabei von großem Wert.

Mit einem Tuch über Mund und Nase und einer Schusswaffe in der Hand betrat der 21-Jährige gegen 21.20 Uhr den Verkaufsraum der Tankstelle. Unter Vorhalt der Waffe forderte er von der allein anwesenden Kassiererin die Herausgabe des Bargeldes.

Der Räuber erbeutete einen geringen Geldbetrag und ergriff zu Fuß die Flucht. Eine Zeugin beobachtete dies. Zeitgleich nahm die Polizei in der Tankstelle bei der ersten Befragung der Geschädigten die wichtigsten Informationen zum Täter auf. Während der Befragung trat die Zeugin hinzu. Ihre Informationen führten schließlich kurz darauf zur Festnahme des Tatverdächtigen, der in der Nähe gerade seine Kleidung gewechselt hatte.

Der Festgenommene gab die Tat sofort zu. Das geraubte Geld konnte aufgefunden werden. Beweismittel, darunter die Tatwaffe, wurden ebenfalls beschlagnahmt.

Die Kriminalpolizei in Norderstedt führt die Ermittlungen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft in Kiel wird der Beschuldigte heute dem Haftrichter vorgeführt.

ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg 

Sandra Mohr
Telefon: 04121-80190 371
Handy: 0160-93953921
E-Mail: sandra.mohr@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: