Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Quickborn: Fast Zusammenstoß mit noch unbekannten Fußgängern - bitte bei der Polizei melden

Pinneberg (ots) -

Die Polizei in Quickborn bittet ihm Rahmen von Ermittlungen, nach 
Verdacht der Gefährdung des Straßenverkehrs am gestrigen Abend, dass 
sich Zeugen bzw. die oben genannten Fußgänger unter 04106-63000 
melden. 

Die Polizeibeamten der Station in Quickborn stoppten gegen 20:30 Uhr 
einen 19-Jährigen in einem braunen Opel/Astra, nachdem ein Zeuge die 
Polizei auf Grund der auffälligen Fahrweise alarmiert hat. 

Der Anrufer hatte den Neumünsteraner auf der Kieler Straße in 
Richtung Quickborn vor sich und schilderte, dass dieser in den 
Gegenverkehr und teilweise auf den Bürgersteig gelenkt wurde. 

Bei einem Reifenhändler in Bönningstedt soll es zu einem 
Beinahezusammenstoß mit Fußgängern gekommen sei, als der 19-Jähriger 
wieder die Kontrolle über das Fahrzeug verlor und von der Fahrbahn 
abkam, seine Fahrt allerdings unbeirrt fortsetzte. 

In der Kieler Straße/Ellerauer Straße wurde er dann gestoppt, bevor 
möglicherweise noch Schlimmeres passieren konnte. Das Leihauto war 
mit drei Männern besetzt. 

Der Fahrer stand nicht unter Alkohol- , es kann jedoch Fahren unter 
Drogeneinfluss nicht ausgeschlossen werden.  Ein Drogenschnelltest 
verlief positiv.  
ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg 

Sabine Zurlo
Telefon: 04551-884-2020
E-Mail: sabine.zurlo@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: