Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Henstedt-Ulzburg - Unter Drogen stehender Fahrzeugführer konnte bei einer Geschwindigkeitskontrolle aus dem Verkehr gezogen werden

Henstedt-Ulzburg (ots) - Gestern führten Polizeibeamte der PZSt Henstedt-Ulzburg in der Straße Dammstücken eine LAVEG-Geschwindigkeitsmessung durch. Ein BMW-Fahrer wurde gegen 17.55 Uhr mit überhöhter Geschwindigkeit gemessen. Dieser wurde daraufhin mittels Anhaltekelle an der Kontrollstelle gestoppt. Nach Überprüfung der Fahrzeugpapiere wurde von den Beamten noch die Fahrtauglichkeit des 34 Jahre alten Fahrers überprüft. Hierbei ergab sich der Verdacht, dass der 34jährige Betäubungsmittel zu sich genommen hat. Ein daraufhin freiwillig durchgeführter Drogenvortest reagierte positiv auf Kokain. Der BMW-Fahrer wurde zwecks Blutprobenentnahme mit zur Dienststelle genommen, und ihm wurde die Weiterfahrt für die nächsten 24 Stunden untersagt. Seine Fahrzeugschlüssel wurden sichergestellt. Der 34jährige muss sich nun wegen Führen eines Kfz unter Einfluss berauschender Mittel verantworten.

ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg 

Sandra Rüder
Telefon: 04551/884-2020 Mobil: 0160/3619378
E-Mail: sandra.rueder@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: