Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Henstedt-Ulzburg: Streit um Frauen vom Zaun gebrochen und drauf los geschlagen - Polizei findet verlassenes Fluchtfahrzeug - Tatzeugen gesucht

Henstedt-Ulzburg: (ots) - In der Nacht von Freitag auf Samstag sind zwei 20-jährige Norderstedter vor einer Diskothek im Kirchweg willkürlich von einer Tätergruppe angegriffen worden. Die Täter haben zuvor einen Streit um zwei Frauen "vom Zaun gebrochen". Die Polizei hat im Rahmen der Fahndung das Täterfahrzeug mit gestohlenen Kennzeichen gefunden. Zur Sachverhaltsklärung ruft die Polizei nun dringend Tatzeugen auf, sich zu melden.

Gegen 1.30 Uhr hielten sich fünf 20- bis 21-Jährige aus Norderstedt, darunter zwei junge Frauen, im Nahbereich der Diskothek auf. Plötzlich, so die Norderstedter, kamen drei bis vier südländisch aussehende Männer auf sie zu und provozierten einen Streit um die anwesenden Frauen. Die Frauen aber kannten die Streithähne nach eigenen Angaben überhaupt nicht. Völlig unvermittelt griffen die Fremden einen 20-jährigen Norderstedter gemeinsam an, schlugen und traten den jungen Mann am Boden liegend gegen Kopf, Bauch und Rücken. Sein 20-jähriger Freund wollte helfen. Daraufhin erntete auch er einen Faustschlag und fiel zu Boden.

Erst nachdem Passanten die Polizei gerufen und das auch den Angreifern gegenüber laut bekannt gegeben hatten, ließen die Täter endlich von ihren Opfern ab. Sie flüchteten in einem Audi. Im Gewerbepark Nord ließen die Täter das gesuchte Fahrzeug jedoch zurück. Dort fand die Polizei es wenig später. Die Beamten stellten fest, dass die Kennzeichen in Hamburg gestohlen worden waren.

Die Polizei verblieb an dem Fahrzeug. Tatsächlich erschienen drei junge Männer an dem Täterfahrzeug und wollten damit wegfahren. Die Polizei stellte die drei Tatverdächtigen zur Rede. Es konnte ermittelt werden, dass die drei 17- bis 19-jährigen (aus Hamburg und Norderstedt) nicht an der Schlägerei beteiligt waren. Sie dürften die Täter dennoch kennen. Die Ermittlungen werden derzeit intensiv fortgesetzt.

Fest steht, dass der Kennzeichendiebstahl und die Urkundenfälschung (durch Anbringung der Kennzeichen an den Audi) auf das Konto eines dieser jungen Männer (17 Jahre aus Hamburg) geht.

Die Polizei in Henstedt-Ulzburg ruft Tatzeugen auf, sich zu melden unter 04193- 99130.

ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg 

Sandra Mohr
Telefon: 04121-80190 371
Handy: 0160-93953921
E-Mail: sandra.mohr@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: