Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: A 21/ Schwissel: 40-Tonner von Fahrbahn abgekommen - A21 heute Vormittag in Richtung Norden wegen Bergungsarbeiten voll gesperrt

A 21/ Schwissel: (ots) - Nachdem in der Nacht ein voll beladener 40-Tonner kurz hinter der Anschlussstelle Schwissel von der Fahrbahn abgekommen ist, laufen die Bergungsarbeiten auf Hochtouren. Die Autobahn 21 ist daher seit etwa 6.20 Uhr zwischen den Anschlussstellen Schwissel und Bad Segeberg Süd für einige Stunden voll gesperrt.

Verkehrsteilnehmer müssen sich auf erhebliche Behinderungen einstellen. Der Verkehr wird derzeit über die Anschlussstelle Schwissel abgeleitet und über die B432 zur Anschlussstelle Bad Segeberg Süd geführt. Es hat sich hier inzwischen jedoch schon ein Rückstau von zirka drei Kilometern Länge gebildet. Daher ist derzeit empfohlen, die Autobahn bereits an der Anschlussstelle Leezen zu verlassen. Auf der B 432 müssen sich Autofahrer jedoch ebenfalls auf größere Wartezeiten einstellen, weil die Strecke bereits überlastet ist. Ortskundige sollten die Strecke daher unbedingt weiträumig umfahren. Die Vollsperrung wird einige Stunden, vermutlich bis in die Mittagsstunden, andauern.

Der polnische Sattelzug war gegen 2.35 Uhr nach rechts von der Fahrbahn abgekommen. Der 54-jährige Fahrer aus Polen blieb unverletzt. Er war vermutlich für einen Moment unaufmerksam. Hinweise auf ursächliche Straftaten oder Ordnungswidrigkeiten liegen nicht vor. Der mit Verbundscheiben voll beladene Sattelzug fuhr in die etwa drei Meter tiefer gelegene Böschung und kippte dort auf die rechte Seite. Bäume und ein Wildschutzzaun wurden beschädigt. Der Schaden an der Zugmaschine und dem Auflieger ist bislang unbekannt. Die Ware jedoch hat nach dem bisherigen Kenntnisstand Schaden genommen. Das Glas wird derzeit mit einem Bagger geborgen und in bereitgestellte LKW verladen. Erst wenn der Auflieger geleert ist, kann mit der Bergung des Sattelzugs mit Hilfe eines Krans begonnen werden.

Die Polizei wird umgehend darüber informieren, wenn die Bergung auf der A21 beendet ist.

ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg 

Sandra Mohr
Telefon: 04121-80190 371
Handy: 0160-93953921
E-Mail: sandra.mohr@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: