Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Bad Segeberg

11.05.2011 – 10:30

Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Bönningstedt: Immer noch zu viele Rotlichtverstöße an der Kreuzung Kieler Straße/ Bahnhofstraße/ Ellerbeker Straße

Bönningstedt: (ots)

Am Montag hat das Polizeibezirksrevier Pinneberg erneut eine Rotlichtkontrolle an der Kreuzung Kieler Straße/ Bahnhofstraße/Ellerbeker Straße durchgeführt. Mit 17 festgestellten Verstößen in nur zweieinhalb Stunden liegt die Beanstandungsquote hier immer noch deutlich zu hoch. Drei Autofahrer müssen sogar mit einem Monat Fahrverbot rechnen, da sie das Rotlicht länger als eine Sekunde missachteten. Aufgrund dieser negativen Feststellungen wird das Bezirksrevier in Zukunft weitere Kontrollen durchführen.

Die Beamten installierten ihre Videokamera an der Kreuzung und starteten die Aktion um 16.30 Uhr. Neben den Rotlichtverstößen ahndeten die Beamten auch Gurt- und Handyverstöße.

Bereits im März hatte eine Überwagung an derselben Stelle 14 Rotlichtverstöße aufgezeigt, insgesamt 37 Ordnungswidrigkeiten wurden angezeigt (wir berichteten, siehe OTS-Meldung vom 15.03.2011 | 10:31).

Die Straßenverkehrsordnung verpflichtet die Verkehrsteilnehmer dazu bei "Gelb" vor der Kreuzung auf das nächste Zeichen zu warten. Das Gelblicht wird, so die Beobachtungen der Beamten vor Ort, jedoch oftmals falsch verstanden oder interpretiert. Statt anzuhalten, wird durch Gas geben versucht, den Kreuzungsbereich noch zu passieren. Damit wird gleichzeitig in Kauf genommen, die Kreuzung auch bei Rot zu durchfahren.

Um das Verhalten der Autofahrer positiv zu beeinflussen, wird die Polizei auch in Zukunft ein besonderes Augenmerk auf diese Problematik richten und weitere Rotlichtkontrollen durchführen.

ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg 

Sandra Mohr
Telefon: 04121-80190 371
Handy: 0160-93953921
E-Mail: sandra.mohr@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell