Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeidirektion Bad Segeberg mehr verpassen.

27.04.2011 – 14:26

Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Raubüberfälle auf PENNY-Markt in Quickborn und einen Juwelier in Uetersen aufgeklärt

Pinneberg (ots)

Der Kriminalpolizei Pinneberg ist es gelungen, zwei im vergangenen Jahr, im Oktober und Dezember, verübte Raubüberfälle aufzuklären.

Am 21.10.2011, um 21:23 Uhr, betraten drei Täter den PENNY-Markt in der Bahnhofstraße in Quickborn, bedrohten die Kassiererin mit einem Küchenmesser und einer Schusswaffe und entnahmen Bargeld aus der Kasse.

Am 13.12.2011, um 17:54 Uhr, betraten drei maskierte Täter den Juwelier am Rosarium in der Lindenstraße in Uetersen und entwendeten dort vorhandenen Schmuck. (wie bereits berichtet).

Seit Monaten war eine deutsch-polnische Tätergruppierung im Visier der Ermittler. Am vergangenen Mittwoch erfolgten fünf Hausdurchsuchungen in Moorrege, Uetersen und Elmshorn, bei denen z. T. Beweismittel, wie Raubgut, aufgefunden wurden. Dabei wurden zwei Tatverdächtige vorläufig festgenommen: ein 23-Jähriger aus Elmshorn und ein 23-Jähriger aus Polen.

Beide machten in folgenden Vernehmungen Aussagen und belasteten dabei zwei weitere Verdächtige, welche sich bereits wegen anderer Taten in Untersuchungshaft befinden.

Teile des erbeuteten Raubgutes wurden nach den Taten nach Polen verbracht; Teile in Elmshorn und Hamburg auf der Straße oder in An- und Verkaufläden verkauft.

Der 23-jährige Pole wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Itzehoe am Donnerstag dem Haftrichter in Itzehoe vorgeführt und wegen bestehender Wiederholungs- und Fluchtgefahr in Untersuchungshaft genommen. Der 23-jährige Elmshorner wurde aufgrund eines bereits bestehenden rechtskräftigen Urteils wegen versuchten Einbruchs in Haft genommen.

Die vier Tatverdächtigen werden sich in den nächsten Monaten für ihre kriminellen Handlungen vor Gericht verantworten müssen.

ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg 

Sandra Rüder
Telefon: 04551/884-2020 Mobil: 0160/3619378
E-Mail: sandra.rueder@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg
Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg