Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PB: Junge Autofahrerin bei Alleinunfall schwer verletzt

Lichtenau (ots) - (uk) Eine junge Autofahrerin ist bei einem Verkehrsunfall am Montagmittag zwischen Lichtenau ...

POL-WL: Öffentlichkeitsfahndung nach Raubüberfall auf Tankstelle

Hollenstedt (ots) - Am Donnerstag, 28.02.2019, gegen 21:50 Uhr kam es in 21279 Hollenstedt, Gewerbestraße 1, ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Bilanz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Am Nachmittag erreichte Sturmtief Eberhard das Bochumer Stadtgebiet.Bisher kam es zu über 75 ...

15.03.2011 – 09:57

Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Norderstedt/ Ortsteil Stonsdorf: Finderlohn ausgelobt- Fünf Tonnen schwere Edelstahlplatten gestohlen - Zeugenaufruf zur Auffindung von Stehlgut und Ermittlung von Tatverdächtigen

Norderstedt/ Ortsteil Stonsdorf: (ots)

Nach einem Diebstahl von Edelstahlplatten mit einem Gewicht von mindestens fünf Tonnen sucht die Kriminalpolizei in Norderstedt dringend Hinweisgeber, die zur Auffindung des Stehlgutes und Ermittlung der Tatverdächtigen führen. Bis zu 3000 Euro sind als Finderlohn ausgelobt.

Im Zeitraum Freitag, den 04.03.2011, 14Uhr bis Samstag, den 05.03.2011, 10.00Uhr kam es im Industriegebiet Stonsdorf, Stonsdorfer Straße, zu einem Diebstahl von Edelstahlplatten und -flanschen mit einem Gewicht von mindestens fünf Tonnen, im Wert von mehreren Tausend Euro. Die geschädigte Firma ist Walther Müller & Co. KG, Stormarnstr. 1-3 in 22844 Norderstedt.

Der oder die bislang unbekannten Täter dürften sich aufgrund des hohen Gewichtes des Stehlgutes mit mindestens einem größeren Transporter bzw. LKW (mind. 3,5t) auf dem Gelände der tatbetroffenen Firma Walther Müller & Co. KG aufgehalten haben, um das Stehlgut zunächst aufzuladen und im Anschluss abzutransportieren. Das tatbetroffene Firmengelände befindet sich unmittelbar an der Kreuzung mit LZA Schleswig-Holstein-Straße (L284) / Langenharmer Weg.

Nach dem bisherigem Ermittlungsstand dürften zumindest Teile des Stehlgutes im Zeitraum Samstag, 05.03. bis Montag, 07.03.2011 in einem Waldstück am Harksheider Weg (Gemarkung Tangstedt-Wilstedt), unmittelbar gegenüber der Zufahrt zur so genannten "Costa Kiesa" zwischengelagert worden sein. Am genannten Waldstück führt ein landwirtschaftlicher Weg vorbei, welcher mittels Schlagbaum gegen unberechtigte Durchfahrt geschützt werden kann.

Bei dem entwendeten Stehlgut handelt es sich um Edelstahlplatten, welche bereits im Kundenauftrag zugeschnitten /gefertigt wurden.

Die Kriminalpolizei in Norderstedt ermittelt und fragt:

Wer kann Hinweise auf tatverdächtige Fahrzeuge und / oder Personen im genannten Zeitraum am Tatort bzw. am Ort der "Zwischenlagerung" im genannten Zeitraum geben?

Wer kann Hinweise auf den Verbleib des Stehlgutes geben? Mit der Bitte um Abbildung in den lokalen Printmedien werden Lichtbilder von vergleichbarem Stehlgut zur Verfügung gestellt. Sie können per Email unter pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de angefordert werden.

Für Hinweise, die zu einer Wiederbeschaffung des Diebesgutes führen, ist eine Belohnung von 10% des wiederbeschafften Wertes (max. 3.000.- EUR) ausgelobt.

ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg 

Sandra Mohr
Telefon: 04121-80190 371
Handy: 0160-93953921
E-Mail: sandra.mohr@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Bad Segeberg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung