Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Bad Segeberg

19.05.2010 – 14:43

Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Norderstedt - Polizei Norderstedt ermittelt zwei Graffitisprayer, welche einen Gesamtschaden von über 6000 Euro verursachten

Norderstedt (ots)

Anfang Februar, 09.02.10, wurde die Polizei nachts in den "Glashütter Damm" gerufen, da sich dort zwei junge Männer aufhalten sollen, welche sich vor den Fenstern ihres Hauses "herumtreiben". Vor Ort konnten die Beamten die beiden Personen nicht mehr antreffen, stellten jedoch an dem Haus eine Sachbeschädigung durch Graffiti fest. Es wurde mit weißer Farbe ein Tag an die Wand geschrieben. Bei der folgenden Nahbereichsfahndung nach den jungen Männern stellten die Beamten fest, dass noch weitere Objekte beschmiert waren. Es handelt sich hier um einen Bretterzaun, eine weitere Hauswand, Mülltonnen, das EKZ "Immenhof" sowie eine Betonmauer. Der Schaden liegt hier bei gut 4000 Euro. Am 26.02.10 wurden die Beamten in die Ohechaussee, zur dortigen Bahnunterführung gerufen. Vor Ort stellten die Polizisten auch hier eine Sachbeschädigung durch Graffiti fest. Hier wurden mit Spraydosen verschiedene Tags an die Wand gesprüht. Der Schaden beläuft sich hier auf ca. 2500 Euro. Während dieses Einsatzes konnte ein 18jähriger aus Hamburg vorläufig festgenommen werden. Sein "Kumpel" konnte unerkannt flüchten. Die Bahnunterführung wird videoüberwacht, so dass von dieser Tat Aufzeichnungen von den beiden Sprayern der Polizei vorlagen. Durch intensive Ermittlungen und Zeugenhinweise fiel ein Tatverdacht auf einen 17 Jahre alten Jugendlichen aus Norderstedt, als zweite Person bei den Sachbeschädigungen beteiligt gewesen zu sein. Ein Abgleich mit den Videoaufzeichnungen erhärtete diesen Verdacht. Der 17jährige gab bei der polizeilichen Vernehmung alle oben genannten Taten zu. Der 18jährige behauptet, lediglich bei der Bahnunterführung dabei gewesen zu sein. Beide sind der Polizei schon durch frühere Graffiti-Sprayereien bekannt.

ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg 

Sandra Rüder
Telefon: 04121 80190 371
E-Mail: sandra.rueder@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg
Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg