Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: BAB 23/ Rellingen - 32-jähriger LKW-Fahrer bei Unfall schwer verletzt

    BAB 23/ Rellingen (ots) - Bei einem Unfall auf der Autobahn, Fahrtrichtung Norden, in Höhe Rellingen, sind am Mittwochabend, gegen 22.15 Uhr, mehrere Menschen zum Teil schwer verletzt worden. Eine 36-jährige Elmshornerin befuhr mit ihrem PKW Porsche die Autobahn in Richtung Norden. Zwischen den Anschlussstellen Halstenbek-Rellingen und Pinneberg-Süd kam sie mit ihrem Wagen vom rechten Fahrstreifen ab und geriet auf den Seitenstreifen.

Dort prallte sie gegen ein Pannenhilfefahrzeug mit Schneeräumschild, welches direkt hinter einer Sattelzugmaschine stand. Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Pannenhilfefahrzeug auf die Sattelzugmaschine geschoben. Ein 32-jähriger LKW-Fahrer aus Albersdorf, welcher sich zwischen den beiden Fahrzeugen befand, wurde von dem Pannenhilfefahrzeug erfasst und auf den Grünstreifen geschleudert. Er wurde mit schweren Verletzungen ins UK Eppendorf nach Hamburg gebracht. Der 44-jährige Pannenhelfer und sein 14-jähriger Sohn aus Heide wurden leicht verletzt.

Die Fahrerin des Porsches wurde leicht verletzt, sie wurde vorsorglich in ein Hamburger Krankenhaus gebracht. Im Zuge der Unfallaufnahme wurde bei der Elmshornerin ein Atemalkoholwert von 1,52 Promille festgestellt. Der 36-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen, ihr Führerschein beschlagnahmt.

Durch die Kollision wurden Fahrzeugteile auf die Gegenfahrbahn geschleudert. Zwei PKW, die in Richtung Süden fuhren, wurden beim Überfahren der Gegenstände beschädigt, die Insassen der Fahrzeuge blieben unverletzt.

Auf richterliche Anordnung wurde ein Unfallsachverständiger eingeschaltet, der PKW der 36-Jährigen sowie das Pannenhilfefahrzeug wurden beschlagnahmt.

Die Höhe des entstandenen Sachschadens wird auf etwa 63 000 Euro geschätzt.

Für die Zeit der Unfallnahme, Rettungs- und Bergungsmaßnahmen wurde die A 23 in Richtung Norden für etwa zweieinhalb Stunden voll gesperrt.


ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Silke Tobies
Telefon: 04551/ 884 -2020 o. 0151/11717416
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: