Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Kaltenkirchen - Zivilcourage - 13-jähriger Schüler schützt 11-Jährigen

    Kaltenkirchen (ots) - Die Polizei in Kaltenkirchen hat es mit einem Fall von Körperverletzung zu tun, der ein sehr anschauliches Beispiel für gelebte Zivilcourage ist.

    Ein 11-jähriger Schüler hatte gemeinsam mit seiner Mutter bei der Polizei Strafanzeige erstattet, weil er von mehreren Jugendlichen geschlagen wurde. Der Vorfall ereignete sich Anfang September, als der 11-Jährige mit dem Fahrrad auf dem Heimweg von der Schule nach Hause von zwei Jugendlichen angehalten wurde. Im Bereich des Basketballplatzes im Flottmoorring fuhr einer der Jugendlichen ihm ins Fahrrad, so dass er absteigen musste.

    Danach schubsten sie den Jungen und warfen seinen Schulranzen vom Gepäckträger hinunter, vor allem dann, wenn er wieder auf sein Fahrrad steigen wollte. Zudem drohten die beiden, dass sie ein Messer dabei hätten und ihn "abstechen" würden. Ein 13-jähriger Schüler sah, dass der 11-Jährige in Bedrängnis war und trat auf die Jungs zu. Er forderte die Jungen auf, den jüngeren in Ruhe zu lassen. Auch andere Schüler waren aktiv geworden, zwei Jungen und ein Mädchen hatten einem Lehrer der Schule Bescheid gesagt.

    Der 11-Jährige, der inzwischen angefangen hatte, zu weinen, fuhr nach Hause und erstattete im Anschluss Strafanzeige. Im Zuge der Ermittlungen kamen die Beamten der Polizei in Kaltenkirchen nicht nur dem "Retter", sondern auch dem Haupttäter auf die Spur. Es handelt sich hierbei um einen 15-jährigen Jugendlichen, der im Stadtgebiet bereits wegen ähnlicher Delikte aufgefallen ist. Der Schüler hat die Tat inzwischen im Zuge seiner verantwortlichen Vernehmung eingeräumt.

    Die Polizei möchte diesen Fall als besonders positives Beispiel für Zivilcourage hervorheben, da der 13-Jährige aktiv eingegriffen hat.

    Aus diesem Grunde erhält der Junge von der Polizei zwei Karten für die Veranstaltung "Polizei und Show" für den 21. November in Neumünster.


ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Sandra Rüder
Telefon: 04101-202 220
E-Mail: sandra.rueder@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: