Das könnte Sie auch interessieren:

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Bad Segeberg

28.08.2009 – 15:41

Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Kaltenkirchen - Ermittlungen der Kripo nach Überfall auf Rollstuhlfahrer dauern an - Täterbeschreibung

    Kaltenkirchen (ots)

Nach dem Überfall auf einen 41-jährigen Rollstuhlfahrer am Sonntag, 16. August, gegen 22.45 Uhr, dauern die Ermittlungen der Kriminalpolizei weiter an.

Die Beamten haben jetzt Hinweise auf einen der beiden Täter erhalten, so dass mittlerweile eine Beschreibung eines jungen Mannes vorliegt.

Bei dem Täter soll es sich um einen etwa 18-25 Jahre alten Mann südeuropäischer Herkunft mit brauner Hautfarbe handeln. Er wurde wie folgt beschrieben:

- schwarze Haare, welche an den Seiten kurz und nach oben hin "kastenförmig" frisiert waren. - Bekleidung: schwarze Jacke aus festem Stoff - Große, goldene Uhr am rechten Handgelenk

Die beiden jungen Männer hatten den Rollstuhlfahrer angegriffen und mit einem Messer einen Reifen des Rollstuhls zerstochen. Anschließend entwendeten sie Bargeld aus einer Tasche, bevor sie in Richtung Schwalbenweg/ Siedlung Krückauring flüchteten.

Die Kripo in Bad Segeberg sucht Zeugen, die Hinweise auf den beschriebenen Mann geben können.

Sachdienliche Hinweise nehmen die Ermittler unter Tel.: 04551-884 0 entgegen.


ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Silke Tobies
Telefon: 04551/ 884 -2020 o. 0151/11717416
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Bad Segeberg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg