Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MH: Personen in Notlage im Busbahnhof Mülheim an der Ruhr

Mülheim an der Ruhr (ots) - Um 15.09 wurde der Leitstelle Mülheim an der Ruhr mehrere Personen in Notlage, im ...

POL-ME: Öffentlichkeitsfahndung mit Phantombild nach einem Räuber - Ratingen - 1003078

Mettmann (ots) - Bereits mit unserer Pressemitteilung / ots 1902127 vom 19.02.2019 (als PDF in Anlage) ...

POL-PB: Junge Autofahrerin bei Alleinunfall schwer verletzt

Lichtenau (ots) - (uk) Eine junge Autofahrerin ist bei einem Verkehrsunfall am Montagmittag zwischen Lichtenau ...

26.11.2008 – 11:13

Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: A 23/Kreis Pinneberg: Stauende übersehen - Unfall

    Pinneberg (ots)

Gestern, gegen 18:00 Uhr, übersah ein 79-jähriger VW-Fahrer das Stauende auf der A 23 in Richtung Norden in Höhe der AS Elmshorn. Der VW-Fahrer fuhr auf den Opel eines 35-jährigen Itzehoers auf. Durch den Aufprall wurde der Astra gegen einen sich davor befindlichen VW, mit einem 48-jährigen Fahrer, geschoben.

Hierbei wurden der 79-Jährige sowie seine gleichaltrige Beifahrerin verletzt in ein Krankenhaus verbracht.

Der entstandene Sachschaden kann derzeit nicht beziffert werden.

Auf der A 23 hatte sich auf Grund der Baustelle (Fahrbahnerneuerung) ein Stau gebildet.

Es kam auf Grund des Unfalls zu kurzfristigen Behinderungen. Gegen 20 Uhr floss der Verkehr wieder reibungslos.


ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Sabine Zurlo
Telefon: 04101-202 220
Fax: 04101-202 209
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Bad Segeberg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung