Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Prisdorf - Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr

    Prisdorf (ots) - In der Nacht von Sonnabend auf den heutigen Sonntag hoben unbekannte Täter in der Hauptstraße, Höhe Rickenweg, einen Gullideckel am rechten Fahrbahnrand aus und legten diesen auf der Fahrbahn ab.

    Ein in Richtung Pinneberg fahrender Pkw VW Golf erfassten den Gullideckel. Dabei wurde die Ölwanne des Pkw aufgerissen.

    Die Freiwillige Feuerwehr Prisdorf streute die Ölspur mit Bindemittel ab. Das nicht mehr fahrbereite Fahrzeug musste abgeschleppt werden.

    Von den Verursachern fehlt noch jede Spur.

    Die Polizei weist zum wiederholgem Male nochmals eindeutig darauf hin, das das Ausheben von Gullideckel kein Kavaliersdelikt darstellt. Dieses Handeln erfüllt in der Regel den Straftatbestand des Gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr gem. § 315 b StBG dar und kann mit eine Freiheitsstrafe bis zu 5 Jahren oder mit Geldstrafe geahndet werden. Bereits der Versuch ist strafbar.

    Daneben können schwerste sozialschädliche Folgen eintreten. Man möge sich nur einmal vorstellen, dass ein Rad- oder Motorradfahrer über die freigelegte Gulliöffnung fährt und stürzt! Im aktuellen Fall wurde bei einem Pkw lediglich die Ölwanne aufgerissen, die Folgen hätten aber weitaus massiver eintreten können.

    Zeugen melden sich Bitte beim Polizeirevier Pinneberg, Tel.: 04101/202-0 oder bei der Polizeistation Kummerfeld, Tel.: 04101/71043.


ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Horst-Peter Arndt
Telefon: 04551-884 2010
Fax: 04551-884 2019

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: