Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Norderstedt: Zwei Übergriffe - mögliche Zusammenhänge

    Bad Segeberg (ots) - Heute Nacht, gegen 00:15 Uhr, wurden eine 25 -jährige Frau und ihr 41-jähriger männlicher Begleiter im Krummer Weg von zwei bislang unbekannten Männern unter Vorhalt einer Schusswaffe aufgefordert, ihr Bargeld und Handy heraus zu geben.

Die Täter flüchteten anschließend mit ihrem Stehlgut in unbekannte Richtung.

Die Geschädigten wurden bei dem Vorfall nicht verletzt.

Gut eine Stunde später ereignete sich ein versuchter Raubüberfall in der Schillerstraße. Hier wurde ebenfalls von zwei unbekannten Tätern ein Auto angehalten und der 25-jährige Fahrzeugführer unter Vorhalt einer Schusswaffe aufgefordert, den eigenen PKW heraus zu geben.

Der Geschädigte reagierte, gab Gas und fuhr weiter. Es wurde weder geschossen noch wurde jemand verletzt.

Die Kriminalpolizei in Norderstedt prüft nun, ob Zusammenhänge zwischen den Vorfällen bestehen, und es sich möglicherweise um die gleichen Täter handelt. Sachdienliche Hinweise werden unter 040-528060 entgegen genommen.

Die Täter sind unterschiedlich groß, zwischen 175 und 185 cm, sie waren in beiden Fällen maskiert und dunkel gekleidet. Einer der beiden hat dunkle, buschige und zusammen gewachsenen Augenbraunen.


ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Sabine Zurlo
Telefon: 04101-202 220
Fax: 04101-202 209
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: