Alle Meldungen
AbonnierenFolgen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mannheim
Keine Meldung von Polizeipräsidium Mannheim mehr verpassen.

25.10.2019 – 14:37

Polizeipräsidium Mannheim

POL-MA: Brühl/Rhein-Neckar-Kreis: Polizeibeamten können nach Verfolgungsfahrt durch Rohrhof zwei Heranwachsende vorläufig festnehmen, Zeugen und Geschädigte gesucht!

Brühl/Rhein-Neckar-Kreis (ots)

Am Donnerstag gegen 13.50 Uhr wollte eine Funkwagenbesatzung des Polizeireviers Mannheim-Neckarau in Brühl einen blauen Peugeot kontrollieren. Die Beamten hatten zuvor festgestellt, dass keine Zulassungsplakette am Kennzeichen des Fahrzeugs angebracht war.

In der Edith-Stein-Straße/ Im Rheinfeld sollte das Fahrzeug kontrolliert werden. Trotz Anhaltesignale und Blaulicht hielt das Auto nicht an, sondern flüchtete über den Promenadenweg die Lessingstraße in eine Sackgasse in der Lenaustraße Ecke Waldweg. Der 19-jährige Fahrer wurde beim Verlassen des Fahrzeugs, der 20-jähriger Beifahrer noch im Fahrzeug von der Funkwagenbesatzung vorläufig festgenommen. Währenddessen rollte der Peugeot gegen den querstehenden Streifenwagen, hierbei entstand an beiden Fahrzeugen Sachschaden in Höhe von 2.000 Euro.

Während ihrer zuvor durchgeführten Flucht wurde ein Beutel aus dem Peugeot geworfen, den die Beamten sicherstellen konnten. In ihm befanden sich knapp 20 Gramm Marihuana und eine Feinwaage.

Ermittlungen ergaben, dass die am Fahrzeug angebrachten Kennzeichen auf einen stillgelegten BMW letztmals ausgegeben wurden. Da die Eigentumsverhältnisse des Peugeots nicht geklärt werden konnten, wurde das Fahrzeug sichergestellt.

Es ergaben sich zudem Hinweis darauf, dass der 19-jährige Fahrer unter dem Einfluss von Drogen stand, weshalb ihm eine Blutprobe entnommen wurde.

Die Ermittlungen u.a. wegen Straßenverkehrsgefährdung, Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz, Fahren unter Drogeneinwirkung, Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz und des Verdachts des besonders schweren Fall des Diebstahls eines Kraftfahrzeugs dauern an.

Die Beschuldigten wurden nach Abschluss aller polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt.

Während der mehrere Minuten andauernden Verfolgungsfahrt quer durch den Stadtteil Rohrhof könnten weitere Verkehrsteilnehmer gefährdet worden sein.

Deshalb sucht der Verkehrsunfallaufnahmedienst Mannheim Zeugen des Vorfalls und oder Geschädigte. Diese mögen sich unter 0621 174 4045 melden und ihre Wahrnehmungen mitteilen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Christoph Kunkel
Telefon: 0621 174-1104
E-Mail: mannheim.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mannheim
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mannheim