Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Zwei schwer verletzte Personen bei Verkehrsunfall -Ratingen-

Mettmann (ots) - Am 14.02.2019, gegen 15.50 Uhr, kam es zu einem Verkehrsunfall mit zwei schwer verletzten ...

POL-LM: Pressemeldung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg vom 11.02.2019

Limburg (ots) - 1. Polizei sucht Zeugen nach Fahrraddiebstahl, Limburg, Joseph-Schneider-Straße, Mittwoch, ...

FW-E: Leerstehendes Fachwerkhaus in Essen Horst ausgebrannt

Essen - Horst, Tossens Büschken, 10.02.2019, 00:40 Uhr (ots) - In der Nacht zum Sonntag erreichten die ...

18.01.2019 – 16:10

Polizeipräsidium Mannheim

POL-MA: Heidelberg: 27-Jähriger Mann wegen Verdachts des räuberischen Diebstahls in Tateinheit mit Körperverletzung auf Antrag der Staatsanwaltschaft Heidelberg in Untersuchungshaft.

Heidelberg (ots)

Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Heidelberg und des Polizeipräsidiums Mannheim

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Heidelberg wurde durch das Amtsgericht Heidelberg Untersuchungshaftbefehl gegen einen 27-jährigen Mann erlassen. Dieser steht im dringenden Verdacht, einen räuberischen Diebstahl in Tateinheit mit Körperverletzung in einem Einkaufsmarkt in der Kurfürsten-Anlage in Heidelberg begangen zu haben.

Der aus Kamerun stammende Wohnsitzlose soll am Mittwoch, 16.01.2019, gegen 19:15 Uhr in einer Filiale eines Einkaufmarktes in der Kurfürsten-Anlage in Heidelberg mehrere Flaschen Alkohol aus der Spirituosen-Abteilung entwendet haben. Hierzu soll er vier Flaschen hochprozentiger Spirituosen im Gesamtwert von rund 115 Euro aus dem Warenregal genommen und diese in die von ihm mitgeführte Ledertasche gesteckt haben. Danach habe er den Kassenbereich des Einkaufmarktes ohne zu bezahlen passieren wollen. Ein Ladendetektiv, der die Tat beobachtet hatte, und ein Mitarbeiter des Marktes sprachen den Mann hinter dem Kassenbereich an und hielten diesen fest. Der 27-Jährige soll den Mitarbeiter der Filiale anschließend beiseite gestoßen haben, um im Besitz der entwendeten Ware zu bleiben. Er konnte jedoch durch den Ladendetektiv und den Mitarbeiter erneut ergriffen und festgehalten werden, wobei der Mann vehement mittels Kraftaufwands versucht haben soll, sich zu lösen. Das entstandene Gerangel konnte durch weitere Mitarbeiter, die zu Hilfe eilten, beendet werden. Einer der Mitarbeiter erlitt hierdurch leichte Kratzspuren an der Handoberfläche, was der Beschuldigte zumindest billigend in Kauf genommen hatte, um seine Beute zu behalten.

Im Anschluss konnte der 27-Jährige an die hinzukommenden Beamten des Polizeireviers Heidelberg Mitte überstellt werden.

Am Donnerstag wurde der Mann der Ermittlungsrichterin beim Amtsgericht Heidelberg vorgeführt. Diese erließ auf Antrag der Staatsanwaltschaft Heidelberg einen Untersuchungshaftbefehl. Nach der Vorführung wurde der Tatverdächtige in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Aline Köber
Telefon: 0621 174-1115
E-Mail: mannheim.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell