Das könnte Sie auch interessieren:

POL-STD: 40-jähriger Autofahrer bei Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 73 an der Kreisgrenze tödlich verletzt

Stade (ots) - Am heutigen frühen Abend kam es auf der Bundesstraße 73 Burweg und Hechthausen in der Nähe der ...

POL-ME: Einbrecher auf frischer Tat ertappt - Erkrath - 1902077

Mettmann (ots) - Am späten Dienstagabend des 12.02.2019 gegen 22.25 Uhr erhielt die Kreispolizei Mettmann ...

01.01.2019 – 11:28

Polizeipräsidium Mannheim

POL-MA: Neckarbischofsheim/ Rhein-Neckar-Kreis: Gruppe stürmt Garagenparty, verwüstet die Feierräumlichkeit und schlägt auf Gäste ein

Neckarbischofsheim/ Rhein-Neckar-Kreis (ots)

Ein 48-jähriger Mann feierte mit Freunden und seiner Familie in seiner Garage Silvester. Gegen 00.20 Uhr standen er und seine Gäste vor der Garage auf dem Gehweg, als ein BMW mit offenbar erhöhter Geschwindigkeit die Straße entlang fuhr. Der 48-Jährige hielt das Auto vor seinem Haus an und wollte den Fahrer darauf aufmerksam machen, dass auch Kinder am Straßenrand stehen würden und er langsamer fahren solle. Der Fahrer des BMWs wollte wütend aus seinem Fahrzeug aussteigen, was der 48-Jährige jedoch verhinderte und die Fahrertür zudrückte. Hierauf fuhr der BMW erneut mit hoher Geschwindigkeit davon.

Gegen 03 Uhr kamen der bislang unbekannte BMW-Fahrer und ca. sieben bis acht weitere Personen überfallartig in die Partygarage gerannt, warfen dort die Bierbänke, Flaschen und Geschirr umher und schlugen mit den Fäusten auf die anwesenden Gäste ein.

Hierbei verletzten sie den 48-Jährigen, einen 21-Jährigen und einen 17-Jährigen.

Der 21-Jährige musste, nachdem auf ihn auch auf dem Boden liegend eingetreten wurde, mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus verbracht werden. Der 48-Jährige und 17-Jährige wurden leicht verletzt.

Danach verließen die Angreifer die Garage und liefen davon.

Etwa zehn Minuten später kamen die Angreifer jedoch zurück, verwüsteten wieder alles und schlugen erneut auf die Gäste ein.

Trotz eingeleiteter Fahndungsmaßnahmen konnten zunächst keine Tatverdächtigen gefasst werden. Eine Personengruppe wurde im Anschluss in Untergimpern kontrolliert, ob diese an der Tat beteiligt waren, bedarf der weiteren Ermittlungen des Polizeipostens Waibstadt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Christoph Kunkel
Telefon: 0621 174-1104
E-Mail: mannheim.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell