Das könnte Sie auch interessieren:

POL-K: 190220-2-K Fahndung nach Tatverdächtigem vom Hohenzollernring mit Foto aus Videokamera

Köln (ots) - Nachtrag zur Meldung vom 17. Februar, Ziffer 2 Mit einem Foto aus einer Videokamera fahndet ...

POL-LER: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden vom 19.02.2019

PI Leer/Emden (ots) - ++ Verkehrsunfall unter Alleinbeteiligung (siehe Bildmaterial) ++ Verdächtige Person ...

POL-MG: 15-Jähriger bei Verkehrsunfall schwerverletzt

Mönchengladbach (ots) - Ein 15-jähriger Schüler wurde heute gegen 07:20 Uhr bei einem Verkehrsunfall auf der ...

02.12.2018 – 19:23

Polizeipräsidium Mannheim

POL-MA: Dossenheim, BAB 5: Auffahrunfall, Vollsperrung der BAB 5, 3 Verletzte

Dossenheim, BAB 5 (ots)

Am Sonntag, gg. 17.15 Uhr, ereignete sich auf der BAB 5, Anschlussstelle Dossenheim in Richtung Heidelberg auf dem Beschleunigungsfahrstreifen ein Auffahrunfall. Nach derzeitigem Ermittlungsstand stand ein VW-Golf infolge einer Panne mit eingeschalteter Warnblinkanlage auf dem Beschleunigungsfahrstreifen. Eine 48-jährige Audi-Fahrerin wollte an der Anschlussstelle Dossenheim auf die BAB 5 auffahren und übersah hierbei den VW-Golf und fuhr auf diesen auf. Infolge des Aufpralls wurde der VW-Golf auf den linken Fahrstreifen der BAB 5 geschleudert. Die beiden Insassen in dem VW-Golf, sowie die Beifahrerin im Audi wurden verletzt und in Krankenhäuser gebracht. Lebensgefährliche Verletzungen erlitt niemand. Die BAB 5 musste infolge des Verkehrsunfalls in südliche Fahrtichtung bis 18.15 Uhr gesperrt werden. Zeitweise bildete sich ein 6 Kilometer langer Rückstau. Zeugen des Verkehrsunfalls werden gebeten sich mit dem Autobahnpolizeirevier Mannheim unter Tel. 0621/470930 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Michael Neider
Telefon: 0621 174-2333
E-Mail: mannheim.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell