Polizeipräsidium Mannheim

POL-MA: Hemsbach: Trickdiebstahl; Rentner nach Bankbesuch bestohlen; Zeugen dringend gesucht

Hemsbach (ots) - An Dreistigkeit und Unverschämtheit nicht zu überbieten ist das, was einem 88-jährigen Rentner am späten Mittwochvormittag in der Bachgasse widerfuhr.

Nachdem der gehbehinderte Mann kurz vor 12 Uhr in der Sparkassenfiliale in der Bachgasse einen größeren Geldbetrag, der für Anschaffungen vorgesehen war, abgehoben und sich noch einen kurzen Augenblick in einem angrenzenden Schreibwarengeschäft aufgehalten hatte, ging er mit seinem Rollator die Bachgasse entlang. Das Geld hatte er in eine Plastiktüte eingewickelt und im Rollatorkorb verstaut.

In unmittelbarer Nähe der ehemaligen Metzgerei "Wind" nahm ein unbekannter Mann Kontakt mit dem Senior auf und deutete ihm an, taubstumm zu sein. Dabei reichte er dem 88-Jährigen einen Zettel, worauf er nach der Adresse eines Hospizes fragte. Nach dem der hilfsbereite Rentner dem Mann den Weg erklärt hatte, gingen beide ihres Weges.

Erst zuhause, einige Minuten später, bemerkte der 88-Jährige das Fehlen des Geldes von über 1.000.- Euro und erstattete Anzeige. Der Dieb wird wie folgt beschrieben: ca. 30-40 Jahre; 180cm; stattlich; kurze, braune Haare; gepflegt.

Die Ermittler der Hemsbacher Polizei, die davon ausgehen, dass der 88-Jährige bereits beim Geldabheben in der Sparkasse von dem späteren Täter beobachtet wurde, bitten Zeugen, die auf die Situation in der zum Tatzeitpunkt belebten Bachgasse aufmerksam geworden sind, sich beim Polizeiposten Hemsbach, Tel.: 06201/71207 oder beim Polizeirevier Weinheim, Tel.: 06201/1003-0 dringend zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Norbert Schätzle
Telefon: 0621 174-1102
E-Mail: mannheim.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mannheim

Das könnte Sie auch interessieren: