Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PB: Polizei sucht mit Fahndungsfoto nach Betrügerin

Paderborn (ots) - (uk) Mit Hilfe des Fotos einer Überwachungskamera sucht die Polizei nach einer Betrügerin. ...

FW-E: Leerstehendes Fachwerkhaus in Essen Horst ausgebrannt

Essen - Horst, Tossens Büschken, 10.02.2019, 00:40 Uhr (ots) - In der Nacht zum Sonntag erreichten die ...

POL-KS: Schwalm-Eder-Kreis: Nachtrag zur Suche nach der vermissten 5-jährigen Kaweyar in Guxhagen

Kassel (ots) - In Ergänzung zur Erstmeldung von 18:02 Uhr wurde der Polizei zwischenzeitlich ein aktuelles ...

05.06.2018 – 09:32

Polizeipräsidium Mannheim

POL-MA: Mannheim-Neckarstadt: 62-Jähriger auf Antrag der Staatsanwaltschaft Mannheim wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern in drei tateinheitlichen Fällen in Untersuchungshaft

Mannheim-Neckarstadt (ots)

Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft und des Polizeipräsidiums Mannheim

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Mannheim erließ das Amtsgericht Mannheim Haftbefehl gegen einen 62-jährigen deutschen Staatsangehörigen wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern in drei tateinheitlichen Fällen.

Der Beschuldigte befand sich am 01.06.2018 kurz nach 19 Uhr im Herzogenriedbad in Mannheim. Dort sprach er ein 12-jähriges und 13-jähriges Kind und eine 14-jährige Jugendliche an. Als die Minderjährigen neben ihm standen fragte er die Jugendliche, ob sie mit ihm schlafen wolle. Außerdem zeigte er den Dreien sein entblößtes Genital. Eine Badeaufsicht wurde aufgrund der Aufruhr auf den Beschuldigten aufmerksam und verständigte die Polizei. Polizeibeamte des Polizeireviers Mannheim-Neckarstadt konnten den 62-Jährigen auf einem Parkplatz des Herzogenriedparks vorläufig festnehmen. Der Beschuldigte stand erheblich unter dem Einfluss von Alkohol.

Der 62-Jährige wurde am 02.06.2018 auf Antrag der Staatsanwaltschaft Mannheim wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern in drei tateinheitlichen Fällen dem Ermittlungsrichter des Amtsgerichts Mannheim vorgeführt. Dieser erließ gegen den Mann Haftbefehl wegen Fluchtgefahr. Der Beschuldigte wurde danach in eine Justizvollzugsanstalt verbracht.

Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft und des Kriminalkommissariats Mannheim dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Pressestelle
Christoph Kunkel
Telefon: 0621 174-1104
E-Mail: mannheim.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mannheim
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung