Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MG: Sturmtief "Eberhard"

Mönchengladbach,10.03.2019, 14:00 Uhr (ots) - Gegen Mittag erreichte das angekündigte Sturmtief "Eberhard" die ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Update zum Einsatz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Stand 17.45 Uhr musste die Feuerwehr Bochum zu 115 Sturmeinsätzen ausrücken. Nach wie vor ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Bilanz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Am Nachmittag erreichte Sturmtief Eberhard das Bochumer Stadtgebiet.Bisher kam es zu über 75 ...

15.11.2018 – 13:33

Polizeidirektion Kiel

POL-KI: 181115.2 Kiel: Cannabis-Plantage bei Wohnungsdurchsuchung aufgefunden

POL-KI: 181115.2 Kiel: Cannabis-Plantage bei Wohnungsdurchsuchung aufgefunden
  • Bild-Infos
  • Download

Kiel (ots)

Am Mittwoch, 14.11.2018, durchsuchten Beamte der Kriminalpolizei eine Wohnung in der Alten Lübecker Chaussee. Nachbarn hatten zuvor einen merkwürdigen Geruch im Haus festgestellt, der sich als Cannabis-Geruch herausstellte. Die Beamten fanden eine Wohnung vor, die vermutlich nur zum Zwecke der Anpflanzung von Cannabis genutzt wurde. Sie beschlagnahmten 128 Pflanzen. Den Betreiber der Plantage trafen sie vor Ort nicht an.

In den Morgenstunden ließen die Beamten die Tür zu einer Wohnung in der Alten Lübecker Chaussee durch einen Schlüsseldienst öffnen. Nachbarn hatten der Polizei zuvor den Hinweis gegeben, dass es im Hausflur des Hauses des Öfteren merkwürdig riechen würde. Kräfte des 3. Polizeireviers überprüften daraufhin das Haus und stellten deutlichen Cannabis-Geruch fest. Nachdem die Wohnung, aus der der Geruch kam, ermittelt werden konnte, wurde ein Durchsuchungsbeschluss bei der Staatsanwaltschaft Kiel beantragt. Diesen setzten die Beamten der Bezirkskriminalinspektion Kiel dann am Mittwoch um.

Sie fanden eine Drei-Zimmer-Wohnung vor, die vermutlich nur zur Aufzucht von Cannabis-Pflanzen genutzt wurde. Die 128 Pflanzen dieser professionellen Indoor-Plantage und die entsprechenden Gerätschaften wurden beschlagnahmt. Den Wohnungsmieter trafen die Beamten vor Ort nicht an.

Der 25-Jährige, bei dem der Verdacht besteht, dass er die Wohnung über mehrere Monate zum Anbau genutzt hatte, meldete sich am heutigen Vormittag bei der Kriminalpolizei, um seine neuen Wohnungsschlüssel abzuholen. Er durfte nach einer ersten Vernehmung seine nun leergeräumte Wohnung wieder aufsuchen.

Nach einer ersten Einschätzung der Kriminalpolizei hätte der Tatverdächtige mit den 128 beschlagnahmten Cannabis-Pflanzen einen Straßenverkaufswert von ca. 30.000 EUR erzielen können.

Matthias Felsch

Rückfragen bitte an:
Polizeidirektion Kiel
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Gartenstraße 7, 24103 Kiel

Tel. +49 (0) 431 160 - 2010 bis 2012
Fax +49 (0) 431 160 - 2019
Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14
Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5
E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Kiel, übermittelt durch news aktuell