Das könnte Sie auch interessieren:

POL-HH: 190320-1. Öffentlichkeitsfahndung nach Körperverletzung in Hamburg-St. Pauli

Hamburg (ots) - Tatzeit: 19.08.2018, 01:40 Uhr Tatort: Hamburg- St. Pauli, U-Bahnhof St. Pauli Die Polizei ...

POL-PB: Junge Autofahrerin bei Alleinunfall schwer verletzt

Lichtenau (ots) - (uk) Eine junge Autofahrerin ist bei einem Verkehrsunfall am Montagmittag zwischen Lichtenau ...

FW-MH: Sturmtief Eberhard trifft auch Mülheim

Mülheim an der Ruhr (ots) - Die Feuerwehr ist derzeit mit über 130 Kräften im Einsatz, sie wird dabei auch ...

27.08.2018 – 11:38

Polizeidirektion Kiel

POL-KI: 180827.1 Klein Barkau: Pkw kommt auf der B 404 von der Fahrbahn ab und geht in Flammen auf

Klein Barkau (ots)

Sonntagmorgen kam ein 34-Jähriger mit seinem Pkw auf der B 404 in Höhe Klein Barkau von der Fahrbahn ab und fuhr in ein angrenzendes Gebüsch. Der Fahrzeugführer konnte sich aus dem Pkw befreien. Der Pkw ging in Flammen auf. Bei dem Unfallfahrer stellten die eingesetzten Polizeibeamten einen Atemalkoholwert von 1,57 Promille fest.

Gegen 06:00 Uhr befuhr der 34-jährige Alfa-Romeo-Fahrer die B 404 von Kiel kommend in Fahrtrichtung Bad Segeberg. In der Abfahrt nach Klein Barkau / L 307 kam er mit seinem Fahrzeug von der Fahrbahn ab und fuhr in ein angrenzendes Gebüsch. Der Fahrer konnte sich aus seinem Pkw eigenständig befreien. Anschließend ging der Alfa-Romeo aus noch ungeklärter Ursache in Flammen auf.

Der unverletzte Fahrzeugführer entfernte sich zunächst von der Unfallstelle, kehrte allerdings nach kurzer Zeit zum Unfallort zurück. Die eingesetzten Polizeibeamten stellten bei ihm Atemalkohol fest. Einem vor Ort durchgeführten Test mit einem Wert von 1.57 Promille folgte eine Blutprobenentnahme auf der Polizeistation in Preetz. Den Führerschein stellten die Beamten sicher.

Der Pkw brannte komplett aus. Die Schadenshöhe liegt bei ca. 10.000 EUR. Wie hoch der Schaden an der Vegetation ist, kann noch nicht beziffert werden.

Matthias Felsch

Rückfragen bitte an:
Polizeidirektion Kiel
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Gartenstraße 7, 24103 Kiel

Tel. +49 (0) 431 160 - 2010 bis 2012
Fax +49 (0) 431 160 - 2019
Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14
Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5
E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Kiel, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Kiel
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Kiel