Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Jungbullen auf offener Weide gequält und getötet - Velbert - 1905061

Mettmann (ots) - Die Polizei in Velbert ermittelt aktuell intensiv wegen einer besonders abscheulichen Straftat ...

POL-SO: Kreis Soest - Wer kennt diesen Mann?

Kreis Soest (ots) - Am 01.03.2019, gegen 21 Uhr, näherte sich der unbekannte Täter der Star-Tankstelle in ...

POL-ME: Vermisstenfahndung nach erkranktem, unbegleitetem Flüchtling - Velbert - 1905134

Mettmann (ots) - Aus einem Velberter Jugendwohnheim wird seit ein paar Tagen ein Jugendlicher vermisst, welcher die ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreisfeuerwehrverband Steinburg

19.11.2018 – 10:00

Kreisfeuerwehrverband Steinburg

FW-IZ: 10. Konzert der Feuerwehrmusiker im theater Itzehoe

FW-IZ: 10. Konzert der Feuerwehrmusiker im theater Itzehoe
  • Bild-Infos
  • Download

Steinburg (ots)

In diesem Jahr hat nicht nur der KFV Steinburg anlässlich seines 125-jähren Jubiläums einen Grund zum Feiern, sondern auch das alljährliche Konzert der Feuerwehrmusiker. Zum 10. Mal hieß es am 17. November 2018 im theater Itzehoe "Bühne frei" für rund 120 Musikerinnen und Musiker der Feuerwehren des Kreises Steinburg.

Eröffnet wurde das Konzert mit dem Klassiker "Gruß an Kiel", gespielt von den Spielmannszügen aus Borsfleth und Schenefeld-Vaale unter der Leitung von Dieter Klocke. Manfred Riemann, welcher in netter Art und Weise wieder durch das Konzert führte, begrüßte gemeinsam mit der "Kreisfachwartin Musik" Monika Denker-Hülsemann zunächst die Freunde der Feuerwehrmusik, ganz besonders begrüßte er den Ehrenkreiswehrführer Karl-Artur Bekker sowie den Kreiswehrführer Frank Lobitz. Erstmalig war auch unser Kreispräsident Peter Labendowicz unter den Besuchern und wurde selbstverständlich auch begrüßt.

Dass auch Spielmannszüge ein abwechslungsreiches Programm beherrschen, konnten die Zuhörer am Leibe erleben. Sie gaben Musikstücke aus allen Richtungen zum Besten. Dies konnte man auch an der geografischen Ausrichtung der Stücke merken. Angefangen beim "Fiesta Mexicana", "Der Jäger aus Kurpfalz", "Wien bleibt Wien" und "Grüße aus Dortmund" bewiesen sie ihr Können. Zum Abschluss der Spielmannszüge gab es dann unter der Stabführung von Monika Denker-Hülsemann die altbekannte Marschfolge "Das Lieben bringt groß Freud - Locke - Preußens Gloria".

Nach einer minimalen Pause öffnete sich der Vorhang erneut und die Musikzüge aus Lägerdorf und Wacken sowie der Jugendmusikzug Kremperheide starteten mit dem gemeinsam musizierten Stück "Militari Escort" unter der Leitung von Timo Lehmann.

Auch diese Züge haben sehr viel Kraft und Mühen in die Vorbereitung des Konzerts gesteckt. Die Steinburger Musikzüge gaben in diesem Jahr wieder eine große Vielfalt von alten Märschen wie "Landjäger-Marsch" und "Fuchsgrabe" bis hin zu Rock und Pop wie "Disneys Film Favorits", "YMCA", "Blues brothers" oder "Italo Pop" zum Besten. In dieser großen Auswahl durften natürlich auch die "80er Kult-Tour" und "Sailing" nicht fehlen und standen selbstverständlich mit im Programm. Die Show- und Tankeinlagen fanden beim Publikum großen Anklang.

An diesem Abend wurde den Zuhörern ein breit gefächertes Repertoire für die ganze Familie - von jung bis alt - geboten. Es wurde speziell hierfür neue Musikstücke über viele Tage einstudiert. Dieses wurde stets mit viel Applaus vom Publikum belohnt.

Kreiswehrführer Frank Lobitz und Monika Denker-Hülsemann bedankten sich bei allen Musikerinnen und Musiker der Spielmanns- und Musikzüge für die gelungenen Darbietungen sowie bei Manfred Riemann für die schöne Moderation.

Anschließend sprach sie einen ganz besonderen Dank an die Zuhörerinnen und Zuhörer aus, welche jedes Jahr immer wieder treu dabei sind. Manfred Riemann bedankte sich ebenfalls bei allen für den schönen Abend und wünschte allen nach dem Konzet einen guten Heimweg. Unter der Leitung von Isabell Hoops verabschiedeten sich die drei Musikzüge mit dem gemeinsam gespielten Marsch "San Carlo".

Das Publikum war so begeistert, dass sie mit tosendem Applaus eine Zugabe forderten. Dieses ließen sich die Musikerinnen und Musiker nicht zweimal sagen und gaben noch die "Kuschelpolka" zum Besten.

Zum Ende spielten die Musikzüge gemeinsam das Schleswig-Holstein-Lied, welches tatkräftig vom Publikum mitgesungen wurde.

Rückfragen bitte an:

Kreisfeuerwehrverband Steinburg
Monika Denker-Hülsemann
Telefon: 04821 898220
E-Mail: Monika.denker-huelsemann@kfv-steinburg.de
www.KFV-Steinburg.de

Original-Content von: Kreisfeuerwehrverband Steinburg, übermittelt durch news aktuell