Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: An Bushaltestelle: Jugendliche verprügeln 20-jährigen Monheimer - Monheim - 1905085

Mettmann (ots) - Am Mittwoch (15. Mai 2019) hat eine Gruppe von acht bis zehn Jugendlichen an der ...

FW-GL: Vier Feuerwehreinsätze innerhalb von zwei Stunden

Bergisch Gladbach (ots) - Ein unruhiger Nachmittag liegt hinter den haupt- und ehrenamtlichen Einsatzkräften ...

FW Dinslaken: Dachstuhlbrand in Dinslaken Bruch

Dinslaken (ots) - Am Samstag Abend gegen 18:30 Uhr hörten die Bewohner einer Doppelhaushälfte auf der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Düsseldorf

21.11.2006 – 17:06

Polizei Düsseldorf

POL-D: Verkehrsunfall in Bilk

    Düsseldorf (ots)

Auffahrunfall in Bilk - Fahrer verlor das Bewusstsein - Unfallbeteiligter leistete schnelle Hilfe

    Durch das besonnene und reaktionsschnelle Verhalten eines 39-jährigen Pkw-Fahrers wurde nach einem Auffahrunfall heute Mittag das Fahrzeug eines 63-Jährigen im Kreuzungsbereich Südring/Aachener Straße gestoppt. Der 63-Jährige hatte am Steuer das Bewusstsein verloren. Er musste zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Während des Notarzteinsatzes und der Unfallaufnahme kam es zu erheblichen Verkehrsstörungen.

    Der 39-jährige Pkw-Fahrer war gegen 12.35 Uhr mit seinem Volvo auf der Straße Südring in Fahrtrichtung stadtauswärts unterwegs. Kurz vor der Kreuzung Aachener Straße/Südring fuhr ihm plötzlich ein hinterher fahrender Pkw (Toyota) auf sein Fahrzeug auf. Im Rückspiegel konnte er erkennen, das der Fahrer offensichtlich das Bewusstsein verloren hatte. Geistesgegenwärtig zog er zusätzlich zur Vollbremsung noch die Handbremse an und konnte beide Fahrzeug so zum Stehen bringen, obwohl der Toyota von hinten weiter schob. Der Volvo-Fahrer sprang aus seinem Fahrzeug, rannte zu dem Toyota und hob das rechte Bein des bewusstlosen Fahrers vom Gaspedal. Durch den alarmierten Rettungswagen wurde der 63-Jährige zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Während des Notarzteinsatzes und der Unfallaufnahme kam es zu erheblichen Verkehrsstörungen, da zwei Spuren in Fahrtrichtung Südbrücke gesperrt werden mussten.


ots Originaltext: Polizei Düsseldorf
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=13248

Rückfragen bitte an:

Polizei Düsseldorf
Pressestelle

Telefon: 0211-870 2002 bis 2007
Fax: 0211-870 2008
http://www.polizei.nrw.de/duesseldorf/

Original-Content von: Polizei Düsseldorf, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Düsseldorf
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizei Düsseldorf