Das könnte Sie auch interessieren:

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Düsseldorf

08.06.2005 – 12:58

Polizei Düsseldorf

POL-D: Geschwindigkeitsüberüberwachung in Düsseldorf

    Düsseldorf (ots)

Pressemitteilung

zur Bilanz der polizeilichen Geschwindigkeitsüberwachung im Mai 2005

    Im Monat Mai hielt die Polizei bei ihren Geschwindigkeitskontrollen 1577 Fahrzeugführer wegen zu schnellen Fahrens an. 239 erhielten eine Anzeige und 1338 mussten ein Verwarnungsgeld bezahlen.

    Mit welch erschreckend hoher Geschwindigkeit auf innerstädtischen Straßen mancher Fahrzeugführer unterwegs ist belegt folgendes Beispiel: Am frühen Sonntagabend des 15. Mai raste ein 51-jähriger VW-Fahrer aus Wuppertal mit 101 km/h auf der Vennhauser Allee durch Düsseldorf. Der Mann muss dafür 2 Monate auf seinen Führerschein verzichten, 175 Euro Bußgeld bezahlen und wird 4 Punkte auf das Flensburger Konto erhalten. Bei dieser Geschwindigkeit beträgt der Anhalteweg auf trockener Fahrbahn vom Erkennen einer Gefahr bis zum Stillstand 83 Meter. Diese Strecke ist viel zu lang in der Stadt. Der Verkehrsteilnehmer ließ jedes Maß an Verantwortungsgefühl gegenüber sich und anderen vermissen.

    Zu hohe bzw. nicht angepasste Geschwindigkeit ist eine Hauptunfallursache: Deshalb halten Sie als Fahrzeugführer die erlaubten Geschwindigkeiten ein und fahren Sie bei schlechter Witterung und unübersichtlichen Verkehrssituationen langsamer. Damit erhalten Sie sich die Möglichkeit, bei Gefahr rechtzeitig anzuhalten und Schlimmes zu verhindern.

Werner Krause, Verkehrsdezernat

ots-Originaltext: Polizei Düsseldorf

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=13248

Rückfragen bitte an:
Polizei Düsseldorf

Pressestelle
Telefon: 0211-870 2002 bis 2007
Fax: 0211-870 2008
Email:

Original-Content von: Polizei Düsseldorf, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Düsseldorf
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung