Polizei Düsseldorf

POL-D: Unfall in Heerdt - Zwei Taxen beteiligt

    Düsseldorf (ots) - Schwerer Verkehrsunfall in Heerdt - 35.000 Euro Schaden

    Insgesamt drei Pkw, darunter zwei Taxen, wurden heute Mittag bei einem Unfall in Heerdt "zu Schrott gefahren". Glücklicherweise wurde niemand ernsthaft verletzt. Der Gesamtsachschaden wird auf etwa 35.000 Euro geschätzt.

    Um 12.40 Uhr wollte eine 35-jährige Düsseldorferin mit ihrem Citroen auf dem Heerdter Lohweg vom rechten Fahrbahnrand wieder in den fließenden Verkehr einfahren. Aus bislang ungeklärter Ursache kollidierte sie dort mit dem Mercedes Taxi eines 45-Jährigen. Unmittelbar danach (wenige Sekundenbruchteile) fuhr ein 25-jährigen Mann mit seinem Daimler (ebenfalls ein Taxi) in die Unfallstelle. Alle drei Pkw wurden erheblich beschädigt und waren nicht mehr fahrbereit. Die Fahrzeuge wurden abgeschleppt. Die Frau erlitt glücklicherweise nur leichte Verletzungen und konnte das Krankenhaus nach ambulanter Behandlung wieder verlassen. Am Unfallort schilderten mehrere Zeugen unabhängig voneinander der Polizei, dass sie den Eindruck gehabt hätten, die beiden Taxen seien ein "Rennen" in Richtung Oberkassel gefahren. Die Führerscheine der beiden Männer wurden beschlagnahmt. Die Ermittlungen dauern an. Während der Unfallaufnahme musste der Heerdter Lohweg für etwa 40 Minuten gesperrt werden.

ots-Originaltext: Polizei Düsseldorf

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=13248

Rückfragen bitte an:
Polizei Düsseldorf

Pressestelle
Telefon:0211-870 2002 bis 2007
Fax: 0211-870 2008
Email:

Original-Content von: Polizei Düsseldorf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düsseldorf

Das könnte Sie auch interessieren: