Das könnte Sie auch interessieren:

POL-UN: Schwerte - Öffentlichkeitsfahndung nach versuchtem Raub Angestellte schlägt Täter in die Flucht

Schwerte (ots) - Am Mittwoch, den 19.12.2018 betrat ein bisher noch unbekannter Mann gegen 19.00 Uhr die ...

FW-MG: Umgestürzter LKW im Autobahnkreuz Wanlo

Mönchengladbach-BAB A 61,19.01.2019,20:16 Uhr, Autobahnkreuz Wanlo (ots) - Am Samstagabend gegen 20:16 Uhr ...

POL-DO: Polizei fahndet mit Foto nach einem mutmaßlichen Einbrecher

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0083 Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Dortmund und der Polizei ...

02.07.2003 – 14:56

Polizei Düsseldorf

POL-D: Dreijähriger büxte aus

    Düsseldorf (ots)

Enes allein unterwegs - 3-Jähriger büxte mit Kinderfahrrad aus

    Ein dreijähriger Junge aus Eller ist heute Mittag mit seinem Kinderfahrrad von zu Hause ausgebüxt. Inzwischen ist der Junge Dank der gemeinsamen Initiative von Polizei und Rheinbahn wieder bei der Mutter.

    Um 12.45 Uhr rief die aufgeregte 25-jährige Mutter bei der Einsatzleitstelle der Polizei an und meldete ihren dreijährigen Sohn als vermisst. Sie habe ihn vor wenigen Augenblicken mit seinem Kinderfahrrad auf der Straße gesehen, jetzt sei er verschwunden, so die völlig aufgelöste Mutter. Nachdem eine Funkstreife das Wohnhaus der Familie an der Kissinger Straße durchsucht hatte, ohne den Kleinen zu finden, wurde eine Großfahndung ausgelöst. Ein Hubschrauber wurde eingesetzt. Straßen, Kleingärten durchsucht und Lautsprecherdurchsagen gemacht. Die Einsatzleitstelle setzte ein Mitfahndungsfax an die Taxizentrale, die Rheinbahn und Andere ab. Um 13.50 Uhr tauchte der Kleine dann im Bus der Linie 724 an der Paul- Thomas-Straße in Reisholz samt Fahrrad auf. Der 29-jährige türkische Busfahrer sprach seinen dreijährigen Landsmann an. Die Rückfrage bei der Rheinbahnleitstelle brachte schnell Gewissheit. Eine Funkstreife brachte den Kleinen zurück zur Mutter.

    Zusatz: Die Pressestellen Polizei und Rheinbahn versuchen zur Zeit für Morgen Mittag (vorher nicht möglich) einen Fototermin mit den Beteiligten zu organisieren. Gespräche laufen.

ots-Originaltext: Polizei Düsseldorf

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=13248

Rückfragen bitte an:
Polizei Düsseldorf

Pressestelle
Telefon:0211-870 2002 bis 2007
Fax: 0211-870 2008
Email:

Original-Content von: Polizei Düsseldorf, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Düsseldorf
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizei Düsseldorf