Polizei Düsseldorf

POL-D: Zwei lokale Meldungen

    Düsseldorf (ots) - Verkehrsunfall in Pempelfort endete mit Schlägerei

    Eine Frau blieb gestern Nachmittag beim Überqueren einer Straße in Pempelfort ohne Grund mitten auf der Fahrbahn stehen. Zwei Pkw, die daraufhin bremsen mussten, prallten zusammen. Die Frau flüchtete, ihr Begleiter konnte von einem Unfallbeteiligten festgehalten werden. Zwischen den Männern entwickelte sich eine Schlägerei.

    Gegen 16.45 Uhr war ein 19-jähriger Mann mit seinem Skoda auf der Prinz-Georg-Straße in Richtung Eulerstraße unterwegs. Hinter ihm fuhr ein Audi, der von einem 38-jährigen Mann gefahren wurde. Kurz vor der Einmündung zur Ludwig-Wolker-Straße überquerte ein Paar die Straße. Die Frau blieb unvermittelt stehen. Der 19-Jährige bremste sein Fahrzeug ab, um einen Zusammenstoß mit der Fußgängerin zu verhindern. Der 38-jährige Audifahrer bremste ebenfalls, schaffte es aber nicht mehr seinen Pkw zum Stillstand zu bringen und rutschte auf den Skoda auf. Beide Fahrer blieben unverletzt. Die junge Frau, die den Unfall verursacht hatte, flüchtete. Ihren 18-jährigen Begleiter konnte der 19-jährige Skodafahrer festhalten. Nach einer zunächst verbalen Auseinandersetzung, schlugen die Beiden mit Fäusten aufeinander ein. Im Verlauf der Prügelei fielen sie auf einen parkenden Fiesta. Dabei brach der Außenspiegel des Fahrzeuges ab. Insgesamt entstand etwa 2.500 Euro Sachschaden. Die Kontrahenten erstatteten beide Anzeige wegen Körperverletzung. Ermittlungen ergaben, dass es sich bei der Frau um eine 19-jährige Düsseldorferin handelt.

Streit in der Innenstadt: 22-Jähriger stach mit Messer zu - Opfer im Krankenhaus

    Nachdem ein 48-jähriger gestern Mittag von einem jungen Mann angerempelt wurde, forderte er eine Entschuldigung ein. Der 22- Jährige zog unvermittelt ein Messer und stach seinem Opfer mehrmals in Arm und Schulter. Der Verletzte wird stationär im Krankenhaus behandelt. Polizisten nahmen den Tatverdächtigen bei der Fahndung fest.

    Der 22-Jährige rempelte gegen 14 Uhr auf dem Konrad-Adenauer-Platz einen Mann an. Dieser verlor dadurch seinen Hut. Der 48-Jährige sprach daraufhin den jungen Mann mit den Worten: "Kannste dich nicht mal entschuldigen?" an. Der 22-Jährige beschimpfte ihn sofort und es entwickelte sich ein Streitgespräch, in dessen Verlauf der junge Mann mit einem Klappmesser auf sein Opfer einstach. Durch Abwehrbewegungen mit dem Arm erlitt der Mann mehrere Stichverletzungen. Er musste zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Der Tatverdächtige flüchtete. Zwei Zeugen beschrieben ihn sehr genau, so dass die Polizisten ihn wenig später im Hauptbahnhof stellen konnten. Der 22-Jährige bestritt die Tat vehement. Bei der Durchsuchung des Mann fanden die Beamten das Messer. Gegen den 22-Jährigen wird nun wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt.


ots-Originaltext: Polizei Düsseldorf


Rückfragen bitte an:
Polizei Düsseldorf

Pressestelle
Telefon:0211-870 2002 bis 2007
Fax: 0211-870 2008

Original-Content von: Polizei Düsseldorf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düsseldorf

Das könnte Sie auch interessieren: