Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Verkehrsunfall auf der A 44

Bochum (ots) - Am heutigen Freitag erreichten gegen 16:45 Uhr mehrere Anrufe die Leitstelle der Feuerwehr. Die ...

POL-DO: Polizei sucht Einbrecher mit Lichtbildern!

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0094 Am 5.Dezember 2018 kam es in der Willstätterstraße in Dortmund-Rahm gegen ...

POL-OG: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Offenburg und des Polizeipräsidiums Offenburg - Oberkirch - Mutmaßliche Amphetaminküche ausgehoben

Oberkirch (ots) - Beamten der Kripo Offenburg ist ein Schlag gegen einen mutmaßlichen Dealer geglückt. Der ...

16.04.2018 – 12:46

Polizei Düsseldorf

POL-D: Flughafen - Gepäckdiebe im Visier - Einsatztrupp am Flughafen unterwegs - Festnahmen - Haftrichter

Düsseldorf (ots)

Flughafen - Gepäckdiebe im Visier - Einsatztrupp am Flughafen unterwegs - Festnahmen - Haftrichter

Sonntag, 15. April 2018, 6.30 Uhr

Einem Einsatztrupp der Düsseldorfer Polizei gelang gestern Morgen die Festnahme von zwei Männern, die im Verdacht stehen, gewerbsmäßig Gepäckdiebstähle begangen zu haben. Die Fahnder hatten gezielt nach den Verdächtigen "Ausschau" gehalten. Einem der beiden können die Ermittler mindestens vier Taten nachweisen. Der 53-jährige Haupttäter wird heute noch dem Haftrichter vorgeführt.

Zur Einsatzzeit hielten sich die Beamten des Einsatztrupps, der sich auf die Bekämpfung von Gepäckdiebstählen spezialisiert hat, im Terminalbereich des Flughafens auf. Die Fahnder wussten, dass sich ein bekannter international agierender Gepäckdieb in Deutschland aufhalten soll. Da die Spezialisten davon ausgingen, dass der Kriminelle wieder "zuschlagen" würde, bestreiften sie den Bereich intensiv. Plötzlich kam der Verdächtige zufällig, in Begleitung seines Komplizen, auf einen Beamten in Zivil zu und fragte ihn nach dem Weg. Die Polizisten nahmen die beiden Männer vor Ort fest. Dem 53 Jahre alten Mann aus Südamerika können mindestens vier Taten in Düsseldorf nachgewiesen werden. In seiner Vernehmung im Polizeipräsidium gab er weitere Taten zu. Er soll heute noch dem Haftrichter vorgeführt werden. Seinen 54-jährigen Begleiter mussten die Beamten aufgrund mangelnder Tatbeteiligung wieder entlassen.

Rückfragen bitte (ausschließlich Journalisten) an:

Polizei Düsseldorf
Pressestelle

Telefon: 0211-870 2005
Fax: 0211-870 2008
http://www.duesseldorf.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Düsseldorf, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Düsseldorf
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung