Polizei Düsseldorf

POL-D: Zwei lokale Meldungen

    Düsseldorf (ots) - Bewaffneter Überfall auf Spielhalle in Pempelfort - 3000 Euro Beute

  Zwei bislang unbekannte Räuber erbeuteten bei einem bewaffneten Überfall auf eine Spielothek in der vergangenen Nacht an der Nordstraße etwa 3000 Euro. Von den Männer fehlt bislang jede Spur.

  Um 00.55 Uhr betraten zwei Männer die Spielhalle an der Nordstraße. Einer der Täter bedrohte einen 41-jährigen Kunden und die 37-jährige Angestellte mit einer silbernen Pistole und forderte die Herausgabe von Bargeld. Sein Komplize blieb an der Eingangstür und stand "Schmiere". Die Angestellte übergab dem Räuber eine Geldtasche mit etwa 3000 Euro. Anschließend flüchteten die Männer zu Fuß in Richtung Duisburger Straße.

  Der Haupttäter ist etwa 25 Jahre alt, 170 Zentimeter groß, schlank und hat dunkle Haare. Bekleidet war er mit einer dunklen Jacke und einer dunklen Hose. Er trug eine helle Baseballkappe mit dunklem Schirm. Sein Komplize ist kräftig und war ebenfalls dunkel bekleidet. Er trug eine zweifarbige Strickmütze.

  Hinweise werden erbeten an das Kriminalkommissariat 31 unter Telefon 870-0.

Raub auf Juweliergeschäft an der Königsallee durch Polizei Mettmann aufgeklärt Ihre Presseveröffentlichungen von heute und Pressebericht der Polizei Mettmann von gestern

  Die Polizei Mettmann konnte 14 Raubüberfälle landesweit aufklären. Dazu gehört auch ein Überfall auf ein Juweliergeschäft an der Königsallee im Jahr 2001.

  Am 18. April 2001 hatte der Täter gegen 11.30 Uhr das Juweliergeschäft an der Königsallee betreten. Er bat die 52-jährige Angestellte, ihm hochwertige Uhren aus einer verschlossenen Vitrine zu zeigen. Nachdem die Vitrine aufgeschlossen war, sprühte der Unbekannte der 52-Jährigen Reizgas ins Gesicht, nahm mehrere Uhren im Wert von einigen tausend Euro aus der Auslage und flüchtete.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Düsseldorf

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=13248

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Düsseldorf

Pressestelle
Telefon:0211-870 2002 bis 2007
Fax: 0211-870 2008
Email:

Original-Content von: Polizei Düsseldorf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düsseldorf

Das könnte Sie auch interessieren: