Polizei Düsseldorf

POL-D: Krimi-Nacht im Polizeipräsidium Düsseldorf

    Düsseldorf (ots) - Erste Krimi-Nacht im Polizeipräsidium Düsseldorf  startet Freitag um 19 Uhr

  Am Freitag, 25. Oktober, wird es den diesjährigen Höhepunkt der schon traditionellen Reihe "Literatur am Jürgensplatz" mit der Veranstaltung "Krimi-Nacht im Polizeipräsidium Düsseldorf" geben. Die Veranstaltung findet in der Zeit von 19.00 Uhr bis gegen Mitternacht statt. Der Eintritt ist frei. Vor genau drei Jahren, also am 25. Oktober 1999, fand die erste Lesung mit Horst Eckert statt. Hatten in den vergangenen Jahren immer einzelne Autoren von lokalen Kriminalromanen aus ihren Werken gelesen, sind es an diesem Freitag gleich sechs auf einen Streich. Neben dem Düsseldorfer 'Lokalmatadoren' Horst Eckert, wird auch der Amtsrichter und Krimiautor Clemens-Peter Bösen lesen. Hinzu kommen im Doppelpack Thomas Nieremann und Christos Yiannopoulos, die im Frühjahr ihren ersten gemeinsamen Kriminalroman veröffentlicht haben. Als fünfter Autor hat sich Martin Schüller angemeldet. Er liest aus seinem aktuellen Krimi. Silvia Kaffke wird ihren neuen Kriminalroman vorstellen und aus ihm lesen. Das Buch kommt am Tage der Veranstaltung auf den Markt. Die Lesung von Silvia Kaffke ist also eine 'Weltpremiere'.

  Traditionell findet die Veranstaltung im Foyer des Polizeipräsidiums vor dem Paternoster statt. Im Foyer werden 110 Personen Sitzplätze vorfinden. Wie in den vergangenen Jahren gibt es auch bei dieser Veranstaltung wieder eine musikalische Umrahmung mit der "Live-Sound Company" um Peter Mahr. Hinzu kommt die Blues-Formation "Free Wheeling". Die Moderation des Abends wird Marcel Piwolinski (RTL- West) übernehmen.

  Die "Düsseldorfer Buchhandlung" (Anja Vorspel, Wissmannstraße) wird einen Büchertisch aufbauen, auf dem natürlich die Werke der Mitwirkenden zu finden sein werden. Über die Hausbrauerei Uerige wurden Gläser mit dem Logo der Veranstaltung hergestellt. Die Gläser können gegen einen Kostenbeitrag als Souvenir erworben werden. Das Uerige wird auch für Speisen und Getränke zu moderaten Preisen sorgen.

  Klaus Dönecke, Öffentlichkeitsarbeit, Telefon 8702030.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Düsseldorf

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=13248

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Düsseldorf

Pressestelle
Telefon:0211-870 2002 bis 2007
Fax: 0211-870 2008
Email:

Original-Content von: Polizei Düsseldorf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düsseldorf

Das könnte Sie auch interessieren: