Das könnte Sie auch interessieren:

POL-HST: 2. Ergänzung zur aktuellen Öffentlichkeitsfahndung nach dem Vermissten aus Bad Sülze

Bad Sülze (ots) - Die Suche nach dem vermissten 77-jährigen Siegfried Siems aus Bad Sülze wurde heute auch ...

POL-ME: Drei Monheimer nach Schlägerei am Holzweg verletzt: Polizei nimmt zwei Tatverdächtige fest - Monheim - 1901063

Mettmann (ots) - Am Dienstagabend (15. Januar 2019) haben am Holzweg in Monheim am Rhein mehrere Jugendliche ...

POL-OG: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Offenburg und des Polizeipräsidiums Offenburg - Oberkirch - Mutmaßliche Amphetaminküche ausgehoben

Oberkirch (ots) - Beamten der Kripo Offenburg ist ein Schlag gegen einen mutmaßlichen Dealer geglückt. Der ...

05.10.2002 – 11:54

Polizei Düsseldorf

POL-D: Tötungsdelikt in Düsseldorf-Bilk - Pkw des Tatverdächtigen in Duisburg aufgefunden

  • Bild-Infos
  • Download

    Düsseldorf (ots)

Tötungsdelikt in Düsseldorf-Bilk - Pkw des Tatverdächtigen in Duisburg aufgefunden - Fahndungsfoto hängt als Datei an Ihre Berichterstattung von Samstag, 5. Oktober 2002

  Am frühen Freitagmorgen fand die Polizei in einer Wohnung in Düsseldorf-Bilk zwei Frauen, 25 und 35 Jahre alt, erstochen auf. Der Tat dringend verdächtig ist der 35-jährige Ralf Lindenkohl. Der Tatverdächtige war mit einem blauen Mercedes-Kombi mit dem Kennzeichen WES-VT 890 unterwegs. Nach Hinweisen wurde der Pkw gestern gegen 18.00 Uhr von der Polizei auf dem Parkplatz eines Supermarktes in Duisburg-Großenbaum an der Buscherstraße aufgefunden. Die Ermittlungen der Mordkommission ergaben weiter, dass das Fahrzeug bereits gestern Morgen gegen 7.30 Uhr auf dem Parkplatz gesehen wurde.

  Der Tatverdächtige wird wie folgt beschrieben: etwa 1,80 Meter groß, sehr schlank, er trägt braunes, nackenlanges, etwa gewelltes Haar. Zuletzt war er bekleidet mit einer braunen Stoffhose, einem beigefarbenen, langärmeligen Hemd.

  Die Kriminalpolizei bittet Zeugen, die weitere Hinweise zu dem Fahrzeug oder dem flüchtigen Ralf Lindenkohl machen können, sich unter Telefon 0211-8700 zu melden. Für Hinweise, die zur Ergreifung des Täters führen, ist eine Belohnung von 1.500 Euro ausgesetzt.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Düsseldorf

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=13248

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Düsseldorf

Pressestelle
Telefon:0211-870 2002 bis 2007
Fax: 0211-870 2008
Email:

Original-Content von: Polizei Düsseldorf, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Düsseldorf
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizei Düsseldorf