Das könnte Sie auch interessieren:

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Düsseldorf

19.10.2017 – 11:32

Polizei Düsseldorf

POL-D: "Einbrecherpaar" auf frischer Tat in Flingern festgenommen - Schmuck sichergestellt

Düsseldorf (ots)

Mittwoch, 18. Oktober 2017, 17.15 Uhr

Zivilbeamte des Einsatztrupps der Polizeiinspektion Nord nahmen am Mittwochnachmittag einen 14 Jahre alten Jugendlichen und eine 23 Jahre alte Frau fest, die des Einbruchs in eine Wohnung an der Grafenberger Allee verdächtigt werden.

Der Zivilstreife fiel das Paar schon auf der Lindenstraße auf, weil es ziellos, aber dennoch suchend an den Häusern vorbeilief. Mehrfach blieb das Duo stehen, sondierte die Umgebung und manipulierte offenbar an den Hauseingangstüren. Das Zivilteam verfolgte die beiden und sah dann, wie sie in ein Haus an der Grafenberger Allee gelangten. Als die Verdächtigen dieses nach einiger Zeit wieder verließen, hatten beide versucht, ihr Aussehen zu verändern. Die Frau hatte die Haare nun hochgesteckt und trug anstelle eine Lederjacke einen Strickpullover. Auch der junge Mann hatte seine Bekleidung geändert. Zügig gingen sie in Richtung Lichtstraße. Als die Beamten sie kontrollieren wollten, gab das Duo Fersengeld. Nach wenigen Metern wurden sie eingeholt, überwältigt und festgenommen.

Bei der anschließenden Durchsuchung fanden die Beamten Einbruchswerkzeug und Schmuck. Bei der Nachschau in dem Wohnhaus an der Grafenberger Allee stießen die Polizisten auf eine aufgebrochene Wohnungstür in der zweiten Etage.

Die Festgenommenen stammen beide aus Südosteuropa. Beide haben polizeiliche Erkenntnisse wegen Eigentumsdelikten. Die Spezialisten des Einbruchskommissariats vernehmen zurzeit die Verdächtigen und prüfen, ob sie für weitere Taten verantwortlich sind.

Rückfragen bitte (ausschließlich Journalisten) an:

Polizei Düsseldorf
Pressestelle

Telefon: 0211-870 2005
Fax: 0211-870 2008
http://www.duesseldorf.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Düsseldorf, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Düsseldorf
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizei Düsseldorf