Polizei Düsseldorf

POL-D: Düsseldorf - A 44 in Fahrtrichtung Mönchengladbach - Baustellenmitarbeiter von Pkw erfasst - 37-Jähriger erlag seinen schweren Verletzungen

Düsseldorf (ots) - ***Meldung aus dem Bereich der Autobahnpolizei Düsseldorf*** - Düsseldorf - A 44 in Fahrtrichtung Mönchengladbach - Baustellenmitarbeiter von Pkw erfasst - 37-Jähriger erlag seinen schweren Verletzungen

Donnerstag, 8. September 2016, 6.54 Uhr

Ersten polizeilichen Ermittlungen der Autobahnpolizei Düsseldorf zufolge hatte ein 37 Jahre alter Mitarbeiter einer Baustellenabsicherungsfirma seinen Lkw (MAN) auf dem Seitenstreifen der A 44 zwischen dem Autobahnkreuz Düsseldorf-Nord und der Anschlussstelle Düsseldorf-Flughafen angehalten, um dort Arbeiten durchzuführen. Er versuchte in der Folge offenbar die Fahrbahn zu überqueren und wurde dabei von einem Mercedes (Fahrer 47 Jahre alt aus Bergisch Gladbach) erfasst. Der 37-jährige Düsseldorfer schleuderte auf die Fahrbahn und erlitt lebensgefährliche Verletzungen. Ein angeforderter Rettungshubschrauber kam nicht zum Einsatz. Der Schwerstverletzte wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus nach Duisburg gebracht, wo er wenig später verstarb.

Das Verkehrsunfallaufnahme-Team wurde angefordert und sicherte die Unfallspuren.

Die Richtungsfahrbahn Mönchengladbach blieb circa 9.55 Uhr gesperrt.

Die Ermittlungen dauern an.

Zeugen des Unfalls werden gebeten sich an das zuständige Verkehrskommissariat 1 der Düsseldorfer Polizei unter Telefon 0211-8700 zu wenden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düsseldorf
Pressestelle

Telefon: 0211-870 2005
Fax: 0211-870 2008
http://www.duesseldorf.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Düsseldorf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düsseldorf

Das könnte Sie auch interessieren: