Polizei Düsseldorf

POL-D: Versuchtes Tötungsdelikt in Flingern - Nachtragsmeldung

Düsseldorf (ots) - Nachdem sich heute Morgen der 51-jährige Tatverdächtige im Polizeipräsidium selbst gestellt und angegeben hatte, seinen Bekannten getötet zu haben, schwebt das schwerstverletzte Opfer nach wie vor in Lebensgefahr. Die Ermittler der eingerichteten Mordkommission konnten die Angaben des Beschuldigten zwischenzeitlich anhand des Spurenbildes verifizieren. Demnach wirkte der 51-Jährige massiv mit stumpfer und scharfer Gewalt auf seinen Kollegen ein. Eigenem Bekunden zufolge könnten dauerhafte persönliche Streiterein um das jeweilige Eigentum des anderen der Auslöser für die Gewalttat gewesen sein. Die Tatzeit dürfte zwischen 8.30 und 9 Uhr liegen und damit unmittelbar vor dem Erscheinen des Mannes auf der Wache in Bilk.

Den Ermittlungen zufolge ist die Wohnung auf den 34-jährigen Geschädigten angemeldet. Er beherbergt den Tatverdächtigen seit September des vergangenen Jahres, als dieser eine Ersatzfreiheitsstrafe wegen Sachbeschädigung abgesessen hatte. Beide Männer sind bereits einschlägig polizeilich in Erscheinung getreten, jedoch nicht wegen Gewaltstraftaten. Da es Hinweise auf den Konsum von Rauschmitteln gab, wurde dem Beschuldigten Blut entnommen. Er wir morgen einem Haftrichter vorgeführt.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düsseldorf
Pressestelle

Telefon: 0211-870 2005
Fax: 0211-870 2008
http://www.duesseldorf.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Düsseldorf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düsseldorf

Das könnte Sie auch interessieren: