Das könnte Sie auch interessieren:

FW-GE: Brand einer Dachterrasse in Ückendorf

Gelsenkirchen (ots) - Am frühen Nachmittag wurde die Feuerwehr Gelsenkirchen zu einer starken Rauchentwicklung ...

FW-MG: 2 Brandereignisse am frühen Abend

Mönchengladbach, 03.06.19, 16:30 Uhr, Grunewaldstraße und 17:15 Uhr, Abteistraße (ots) - Gegen 16:30 wurde ...

HZA-DA: Zoll stellt 100 kg Shisha-Tabak sicher

Darmstadt (ots) - Am Mittwochabend stellten Zöllnerinnen und Zöllner der Kontrolleinheit Verkehrswege des ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Düsseldorf

19.08.2015 – 12:49

Polizei Düsseldorf

POL-D: Unfallflucht in Bilk - Radfahrer angefahren und verletzt - Polizei fahndet und sucht Zeugen

Düsseldorf (ots)

Unfallflucht in Bilk - Radfahrer angefahren und verletzt - Polizei fahndet und sucht Zeugen

Dienstag, 18. August 2015, 20 Uhr

Die Düsseldorfer Polizei sucht Zeugen einer Verkehrsunfallflucht mit Personenschaden, die sich gestern Abend in Bilk ereignet hat. Bei dem Unfallgeschehen wurde ein 26-jähriger Radfahrer aus dem Kreis Mettmann verletzt. Der Mann suchte selbstständig ein Krankenhaus auf und verständigte die Polizei. Nach dem Unfallfahrer und dem Fahrzeug (wahrscheinlich weißer Audi TT) wird gefahndet.

Nach den bisherigen Ermittlungen befuhr ein 26-Jähriger mit seinem Fahrrad den Radweg der Völklinger Straße in Richtung Südring und wollte die Plockstraße auf der für Fahrradfahrer rot markierten Fläche überqueren. Dabei wurde er von einem weißen Audi TT erfasst, der von der Völklinger Straße nach rechts in die Plockstraße abbog. Der Radfahrer fiel auf die Motorhaube und stürzte anschließend auf die Fahrbahn. Der Fahrer des Pkw setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den Verunfallten bzw. den angerichteten Schaden gekümmert zu haben. An dem Fahrzeug soll eine Düsseldorfer Städtekennung angebracht gewesen sein. Der Geschädigte begab sich unmittelbar nach dem Unfallgeschehen selbstständig zwecks ambulanter Behandlung in eine Klinik und verständigte von dort die Polizei.

Hinweise von Zeugen werden erbeten an das Verkehrskommissariat der Düsseldorfer Polizei unter Telefon 0211 - 870-0.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düsseldorf
Pressestelle

Telefon: 0211-870 2005
Fax: 0211-870 2008
http://www.duesseldorf.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Düsseldorf, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Düsseldorf
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung