Polizei Düsseldorf

POL-D: Flughafen - Zivilfahnder nehmen "alten Bekannten" auf frischer Tat fest - Haftrichter

Düsseldorf (ots) - Einen "alten Bekannten" nahmen gestern die Beamten der Flughafenwache auf frischer Tat fest. Der Mann war bereits im April als vermeintlicher Gepäckdieb in Erscheinung getreten, musste aber mangels Tatverdacht zunächst wieder entlassen werden. Jetzt wird er heute noch dem Haftrichter vorgeführt.

Um 17.30 Uhr waren die Zivilfahnder der hiesigen Flughafenwache unterwegs, um gezielt nach Taschen- und Gepäckdieben Ausschau zu halten, als sich vom Kurzzeitparkplatz P11 aus zwei verdächtige Personen dem Flughafengebäude näherten und die Abflugebene betraten. Beide Männer waren den Beamten bereits aus früheren Sachverhalten bekannt und konnten im Verlauf der anschließenden Observation zweifelsfrei identifiziert werden. Die Ermittler brauchten nicht lange zu warten bis dass sich einer der beiden an fremdem Gepäck zu schaffen machte. Mit der schwarzen Aktentasche eines Touristen aus Hong Kong versuchte der Haupttäter den Terminal in Richtung Sky Train zu verlassen. Während sich sein Komplize bereits aus dem Staub gemacht hatte, klickten bei dem 57-Jährigen noch vor der Rolltreppe die Handschellen. Seine Beute konnte dem Geschädigte noch vor seiner Abreise wieder ausgehändigt werden.

Im Zuge der weiteren Ermittlungen und durch den Abgleich mit Überwachungsbildern früherer Taten können dem Mann aus dem Balkan seit April dieses Jahres insgesamt vier weitere Taten zur Last gelegt werden. Unter anderem trat er hier in Düsseldorf am 22. April in Erscheinung, als er durch einen glücklichen Zufall mit Beute aus einem vorherigen Diebstahl angetroffen wurde. Siehe unsere Berichterstattung:

http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/13248/2719418/pol-d-kommissar-zufall-tatverdaechtiger-bei-kontrolle-festgenommen-gestohlener-schmuck-nach

Entgegen dem damaligen Sachverhalt, als die Beamten gegen den 57-Jährigen keinen konkreten Tatverdacht begründen konnten, ist der gestrige Fall eindeutig und der Mann wird noch heute dem Haftrichter vorgeführt. Gegen seinen noch flüchtigen Komplizen wurde ebenfalls ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düsseldorf
Pressestelle

Telefon: 0211-870 2005
Fax: 0211-870 2008
http://www.duesseldorf.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Düsseldorf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düsseldorf

Das könnte Sie auch interessieren: