Polizei Düsseldorf

POL-D: Zwei lokale Meldungen

      Düsseldorf (ots) - 71-jähriger Fahrradfahrer bei
Zusammenstoß in Stadtmitte mit einer Radfahrerin schwer verletzt

    Ein 71-jähriger Mann war mit seinem Fahrrad gegen 15.30 Uhr im Hofgarten aus Richtung Maximilian-Weyhe-Allee in Richtung Jägerhofpassage unterwegs. Eine 47-jährige Radfahrerin befuhr den dortigen Weg aus Richtung Heinrich-Heine-Allee. Die Fahrwege der beiden Radfahrer kreuzten sich. Dabei soll der 71-Jährige die Frau übersehen haben. Er konnte nicht mehr ausweichen und fuhr gegen das Hinterrad der Radfahrerin. Der 71-Jährige stürzte zu Boden und schlug mit dem Kopf auf dem Weg auf. Er erlitt so schwere Verletzungen, dass er zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden musste.

    Kioskbesitzerin in Düsseltal überfallen - Drei unbekannte Täter entkamen mit mehreren Stangen Zigaretten und ungefähr 180 Mark Bargeld

    Leicht verletzt wurde am Donnerstagabend eine Kioskbesitzerin an der Buddestraße, als sie von drei Räubern überfallen wurde. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief bislang ohne Ergebnis.

    Ein mit einer Strumpfmaske maskierter Räuber betrat gegen 21.55 Uhr den Kiosk und sprang direkt über die Verkaufstheke. Er riss die 62-jährige Inhaberin zu Boden, die gerade mit Sortierarbeiten beschäftigt war. Der Räuber hielt die Frau fest und forderte sie auf «ruhig zu bleiben». Zwei weitere Männer kamen in den Kiosk. Einer sprang ebenfalls über die Theke und entwendete ungefähr 180 Mark und mehrere Stangen Zigaretten, die er an den dritten Räuber übergab. Die drei flüchteten in Richtung Münsterstraße.

    Der Täter, der die Frau festhielt, ist ungefähr 30 bis 40 Jahre alt und etwa 180 Zentimeter groß. Er hat eine kräftige Figur, schwarze, kurze Haare und dunkle Augen. Bekleidet war er mit einer schwarzen Lederjacke, einem schwarzen Hemd und schwarzer Hose. Er trug schwarze Lederhandschuhe und eine schwarze Strumpfmaske. Die beiden anderen Täter können nicht beschrieben werden. Laut Aussagen der Frau sollen die Täter mit südeuropäischem Akzent gesprochen haben.

Hinweise an das Kriminalkommissariat 31 unter Telefon 870-0. S.D.-H.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Düsseldorf

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Düsseldorf

Telefon: 0211-870 2002 bis 2007
Fax:        0211-870 2008

Original-Content von: Polizei Düsseldorf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düsseldorf

Das könnte Sie auch interessieren: