Polizei Düsseldorf

POL-D: Schwerer Verkehrsunfall auf der Rheinkniebrücke

      Düsseldorf (ots) - Schwerer Verkehrsunfall auf der
Rheinkniebrücke in Oberkassel

    Lebensgefährlich verletzt wurde heute Morgen ein junger Mann, als er mit seinem Pkw auf der Rheinkniebrücke gegen einen Betonsockel prallte, aus dem Fahrzeug schleuderte und 7 Meter tief auf eine Wiese fiel.

    Der 25-jährige Mann war gegen 4. 20 Uhr mit seinem Peugeot-Cabriolet auf der Rheinkniebrücke in Fahrtrichtung Rheinalleetunnel/ Mönchengladbach unterwegs. Laut Zeugenaussagen soll das Fahrzeug mit hoher Geschwindigkeit auf dem linken Fahrstreifen überholt haben. Ungefähr 250 Meter hinter der Ausfahrt Oberkassel sei das Fahrzeug in einer langgezogenen Linkskurve ins Schleudern geraten. Der Wagen schlingerte ungefähr 30 Meter weit und prallte nach rechts gegen einen Betonsockel und einen Lichtmast. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der 25-Jährige aus dem geöffneten Dach des Fahrzeuges geschleudert und fiel circa 10 Meter tief von der Brücke auf die darunterliegende Wiese. Während der Peugeot vor dem Brückensockel zum Stillstand kam, flogen der Motorblock und große Trümmerteile ebenfalls auf die Rheinwiese.     Ein Notarztwagen brachte den lebensgefährlich verletzten Mann in ein Krankenhaus. Es besteht weiterhin akute Lebensgefahr.     Die Rheinkniebrücke musste in Richtung Rheinalleetunnel gesperrt werden. Die genaue Unfallursache untersucht ein Gutachter.     Die Rheinkniebrücke ist am heutigen Vormittag komplett gesperrt, da das Fundament des Lichtmastes beschädigt ist. S. D.-H.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Düsseldorf

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Düsseldorf

Telefon: 0211-870 2002 bis 2007
Fax:        0211-870 2008

Original-Content von: Polizei Düsseldorf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düsseldorf

Das könnte Sie auch interessieren: