Polizei Düsseldorf

POL-D: Zwei lokale Meldungen

      Düsseldorf (ots) - Trickdiebstahl in Wersten verhindert -
Weitere Zeugen gesucht

    Eine aufmerksame 74-jährige Bewohnerin eines Mehrfamilienhauses am Weimarer Weg verhinderte am vergangenen Dienstag einen Trickdiebstahl. Sie machte ihre 39-jährige Nachbarin auf zwei verdächtige Männer im Hausflur aufmerksam. Die alarmierte Polizei traf die beiden Männer ( 54 und 23 Jahre ) an und fand bei ihnen einen gefälschten Ausweis der Stadtwerke. Zur Überprüfung wurden beide Personen vorläufig festgenommen.

    Um 10.50 Uhr hielten sich die beiden Verdächtigen ( Vater und Sohn ) im Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses am Weimarer Weg auf. Sie klingelten bei der 74-Jährigen, gaben sich als Bedienstete der Stadtwerke aus und wollten die Wohnung der alten Dame betreten, um angeblich den Wasserzähler abzulesen. Die 74-Jährige wurde jedoch mißtrauisch, verweigerte den Männern den Zutritt und verständigte ihre 39-jährige Nachbarin. Diese alarmierte die Polizei. Die Beamten trafen die beiden Männer noch im Hausflur an und fanden bei ihnen einen offenkundig gefälschten Dienstausweis der Stadtwerke. Zur Überprüfung des Sachverhaltes wurden die Männer, die mehrere tausend Mark Bargeld mitsichführten, zur Wache gebracht. Weitere Ermittlungen bei den Düsseldorfer Stadtwerken ergaben, dass es sich bei dem Ausweis um eine «billige»Totalfälschung handelte. Die beiden Männer mussten nach Feststellung der Personalien wieder entlassen werden. Die Ermittlungen dauern an. Die Polizei sucht nun weitere Zeugen, die solche oder ähnliche Beobachtungen gemacht haben.     Beschreibung der Männer: 54 Jahre alt, ca. 170 cm groß, schlank, brauner Cordhut, 23 Jahre alt, ca. 170 cm groß, dunkler Teint     Hinweise werden an das Kriminalkommissariat der Polizeiinspektion Süd unter Telefon 8700 erbeten. A.C.

    Erfolgreiche Fahndung - Wohnungseinbrecher in Pempelfort festgenommen

    Ein 30-jähriger Düsseldorfer wurde gestern Mittag im Rahmen einer Tatortbereichsfahndung nach einem Wohnungseinbruch an der Schirmer Straße festgenommen. Der geständige, drogenkranke Mann wird heute dem Haftrichter vorgeführt.

    Gegen 12.00 Uhr wurden die Funkstreifen der Polizeiinspektion Nord zu einem Wohnungseinbruch an der Schirmer Straße alarmiert. Unterschiedliche Zeugen konnten den Beamten eine genaue Personenbeschreibung des Einbrechers abliefern. Eine Nahbereichsfahndung wurde eingeleitet. Um 12.10 Uhr stieg der 30-Jährige dann «Am Wehrhahn» in einen Bus der Linie 721 ein. Er hatte nicht mit der Beobachtung eines Motorradpolizisten gerechnet. Der Bus wurde gestoppt und der Tatverdächtige festgenommen. Bei der Durchsuchung des Beschuldigten kam das Diebesgut zum Vorschein. Darunter zahlreiche Sondermünzen (limitierte Prägungen) á 10 Mark, Schmuck und Uhren. Die Ermittlungen ergaben, dass der Mann bei zwei weiteren Einbrüchen Anfang des Jahres (Pizzeria und Geschäft) als Täter in Frage kommt. Die Ermittlungen dauern an. A.H.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Düsseldorf

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Düsseldorf

Telefon: 0211-870 2002 bis 2007
Fax:        0211-870 2008

Original-Content von: Polizei Düsseldorf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düsseldorf

Das könnte Sie auch interessieren: