Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Düsseldorf

30.09.2010 – 11:44

Polizei Düsseldorf

POL-D: Festnahme in Heerdt - Junger Einbrecher kam nicht weit - Haftrichter - Untersuchungshaft

Düsseldorf (ots)

Dienstag, 28. September 2010, 23.15 Uhr Festnahme in Heerdt - Junger Einbrecher kam nicht weit - Haftrichter - Untersuchungshaft

Den richtigen Riecher hatten Beamte der Polizeiinspektion Mitte, als sie sich auf der Anfahrt zu einem Einbruchsalarm dazu entschlossen, einen jungen Mann auf dem Nikolaus-Knopp-Platz in Heerdt zu überprüfen. Bei der Kontrolle fanden die Polizisten das vermeintliche Diebesgut (mehrere hundert Euro Bargeld). Der 19-jährige Düsseldorfer war zuvor in einen Kiosk eingebrochen und wurde festgenommen.

Am vergangenen Dienstag, um 23.15 Uhr, wurde die Streifenwagenbesatzung über einen Einbruchsalarm in einen Kiosk am Nikolaus-Knopp-Platz informiert. Als die Polizisten am Tatort eintrafen, erkannten sie noch im Streifenwagen sitzend, dass die Eingangstür der Trinkhalle aufgebrochen war. Fast zeitgleich kam ihnen ein junger Mann auf der Straße entgegen, so dass sich die Ermittler dazu entschlossen, ihn zu überprüfen. Da sich der Düsseldorfer bei der Kontrolle in Widersprüche verstrickte und keine vernünftige Erklärung dafür hatte, warum er sich in der Tatortnähe befand, wurde er vorläufig festgenommen. Bei der anschließend durchgeführten Tatortaufnahme fanden die Spezialisten der Spurensicherung eine Fingerspur, die dem Tatverdächtigen zweifelsfrei zugeordnet werden konnte. Der bereits vorbestrafte und unter Bewährung stehende 19-Jährige machte keine Angaben zur Sache und wurde gestern dem Haftrichter vorgeführt, der ihn in Untersuchungshaft schickte.

Polizeipräsidium Düsseldorf
Pressestelle
Jürgensplatz 5-7
40219 Düsseldorf

+49 211 870-2007

Original-Content von: Polizei Düsseldorf, übermittelt durch news aktuell