Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Düsseldorf

24.04.2009 – 11:04

Polizei Düsseldorf

POL-D: Geschäftseinbruch in Oberbilk - Diensthund Moses "schnappt" 29-jährigen Täter - Festnahme - Haftrichter

POL-D: Geschäftseinbruch in Oberbilk - Diensthund Moses "schnappt" 29-jährigen Täter - Festnahme - Haftrichter
  • Bild-Infos
  • Download

Düsseldorf (ots)

Geschäftseinbruch in Oberbilk - Diensthund Moses "schnappt" 29-jährigen Täter - Festnahme - Haftrichter

Nach einem Geschäftseinbruch in der vergangenen Nacht in Oberbilk konnte Diensthund Moses den Beschuldigten noch auf dem Gelände des Supermarkts stellen. Der polizeibekannte, 29-jährige Betäubungsmittelkonsument wurde leicht verletzt. Der aus dem Rhein-Kreis Neuss stammende Mann ist bereits mehrfach wegen Einbrüchen in Erscheinung getreten. Er wird heute dem Haftrichter vorgeführt.

Um 1.45 Uhr bemerkte ein Passant an dem Supermarkt an der Oberbilker Allee eine eingeschlagene Scheibe und die Alarmanlage. Der Zeuge verständigte per Handy die Polizei. Nach wenigen Augenblicken erreichte ein Diensthundführer mit Moses das Gelände des Lebensmitteldiscounters. In diesem Moment erschien der Einbrecher in der Hofeinfahrt auf der Bildfläche. Er hatte am Ende der Einfahrt bereits das Diebesgut (Zigaretten und Spirituosen) zum Abtransport bereitgelegt und wollte nun über ein Tor steigen, um zu entwischen. Der Polizeikommissar forderte den Einbrecher mehrfach auf, stehen zu bleiben und aus der dunklen Ecke raus zu kommen. Der Einbrecher kam der Aufforderung jedoch nicht nach und wollte stattdessen weiter das Tor zu überklettern. Daraufhin wurde Moses eingesetzt. Der Diensthund schnappte sich zunächst den Beschuldigten am Sweatshirt und zog ihn vom Tor. Der Täter wehrte sich jedoch heftig und trat mehrfach nach Moses. Der Schäferhund biss daraufhin den 29-Jährigen in den Unterschenkel. Sofort stellte der Täter seine Fluchtversuche ein und legte sich flach auf den Boden. Der Hund ließ von ihm ab. Inzwischen trafen Unterstützungskräfte am Tatort ein und konnten den Mann widerstandslos festnehmen. Wie sich herausstellte hatte der Täter ein Messer bei sich. Nachdem die Blessuren des Tatverdächtigen ambulant in einem Krankenhaus versorgt wurden, konnte er in das Polizeigewahrsam eingeliefert werden. Der Drogenabhängige wird heute dem Haftrichter vorgeführt.

Polizeipräsidium Düsseldorf - Pressestelle

Jürgensplatz 5-7
40219 Düsseldorf

Fon +49(211)-870-2005
Fax +49(211)-870-2008
pressestelle.duesseldorf@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Düsseldorf, übermittelt durch news aktuell