Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Öffentlichkeitsfahndung mit Phantombild nach einem Räuber - Ratingen - 1003078

Mettmann (ots) - Bereits mit unserer Pressemitteilung / ots 1902127 vom 19.02.2019 (als PDF in Anlage) ...

POL-HH: 190314-2. Öffentlichkeitsfahndung zu einem bislang unbekannten Toten

Hamburg (ots) - Zeit: 13.10.2018, gegen 06:00 Uhr Ort: Hamburg-Othmarschen, Hans-Leip-Ufer Mitte Oktober ...

FW-E: Eine Tote nach Verkehrsunfall auf der A 52

Essen-Haarzopf; A 52; 20.03.2019; 22:15 Uhr (ots) - Die Feuerwehr Essen wurde am späten Abend zu einem ...

22.04.2009 – 12:41

Polizei Düsseldorf

POL-D: Polizei verhindert Pkw-Diebstahl in Düsseltal - Zivilfahnder fassen Autodiebe auf frischer Tat - Vorführung

Düsseldorf (ots)

Polizei verhindert Pkw-Diebstahl in Düsseltal - Zivilfahnder fassen Autodiebe auf frischer Tat - Vorführung

Den richtigen Riecher hatte eine Zivilstreife, die kurz nach Mitternacht im Bereich des Schillerplatzes unterwegs war. Die Polizisten observierten drei verdächtige Männer auf der Achenbachstraße. Als die Beamten feststellten, dass die Drei sich an einem weißen Pkw zu schaffen machten, wurden sie nach kurzer Flucht festgenommen.

Um 1.25 Uhr war eine Streife im Bereich des Schillerplatzes unterwegs. Auf der Achenbachstraße fielen den Beamten drei verdächtige Männer auf. Die Polizisten sahen, dass das Trio immer wieder auf einen geparkten BMW zuging, dort kurz hantierten und dann vom Pkw wieder weggingen, wenn sich Passanten oder Spaziergänger näherten. Als sich die Beamten entschlossen, die Drei zu überprüfen, gaben diese Fersengeld. Nach einer kurzen Verfolgung konnten sie jedoch gestellt werden. Bei der Besichtigung des BMW wurde festgestellt, dass dieser bereits kurzgeschlossen und entsprechend zum Diebstahl "vorbereitet" war. Bei den Festgenommenen handelte es sich um drei der Polizei bekannte, arbeits- und wohnsitzlose Männer im Alter von 30 bis 50 Jahren, die schon wegen gewerbemäßigen Kfz-Diebstahls in Erscheinung getreten sind. Sie verweigern die Aussage und werden heute dem Haftrichter vorgeführt.

Auf ihrer Flucht im Bereich der Hebbelstraße / Freytagstraße warfen die Täter eine weiße Plastiktüte mit dem vermutlichen Tatwerkzeug weg. Das Werkzeug ist für die Polizei als Beweismittel für das Verfahren von Bedeutung. Finder der Tüte werden gebeten, sich an das zuständige Kriminalkommissariat 34 unter der Rufnummer 0211 / 8700 zu wenden.

Polizeipräsidium Düsseldorf
Pressestelle
Jürgensplatz 5-7
40219 Düsseldorf

+49 211 870-2007

Original-Content von: Polizei Düsseldorf, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Düsseldorf
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizei Düsseldorf