Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Bilanz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Am Nachmittag erreichte Sturmtief Eberhard das Bochumer Stadtgebiet.Bisher kam es zu über 75 ...

POL-BO: Bochum/Herne/Witten / "Unverhofft kommt nicht oft" - Lehnen Sie dieses Millionenerbe sofort ab!

Bochum (ots) - Diese Betrugsmasche um ein unverhofftes Millionenerbe ist nicht neu, funktioniert aber leider ...

FW-MG: Person stürzt in Container

Mönchengladbach-Neuwerk, 22.03.2019, 13:12 Uhr, Senefelderstraße (ots) - Die Feuerwehr wurde am Mittag zu ...

02.04.2009 – 12:37

Polizei Düsseldorf

POL-D: Langenfeld - Autobahn 3 - Lastwagen geriet in Brand - Kilometerlange Staus nach Sperrung der Richtungsfahrbahn Köln

Düsseldorf / Langenfeld (ots)

Ein defektes Radlager verursachte heute Morgen den Brand eines Lastkraftwagens auf der A 3. Dem Fahrer gelang es seinen brennenden Sattelzug auf dem Seitenstreifen abzustellen und die Zugmaschine abzukoppeln. Er blieb unverletzt. In kilometerlangen Staus mussten sich die morgendlichen Berufspendler in Geduld üben.

Gegen 5.15 Uhr befuhr der ungarische Fahrer mit seinem 40-Tonner die Autobahn 3 in Richtung Köln. Kurz hinter der Raststätte Ohligser Heide bemerkte er, dass ein Reifen und Teile des Aufbaus Feuer gefangen hatten. Ihm gelang es, den Sattelzug auf dem Seitenstreifen abzustellen und die Zugmaschine vom brennenden Auflieger abzukoppeln. Für die Lösch- und Bergungsarbeiten musste die Richtungsfahrbahn Köln bis 6 Uhr gesperrt bleiben. Danach konnte der Verkehr den Brandort einspurig und ab 7 Uhr zweispurig passieren. Der Verkehr staute sich auf bis zu 16 Kilometern. Erst gegen 10.40 Uhr konnte die Fahrbahn wieder komplett freigegeben werden. Ein defektes, heißgelaufenes Radlager hatte zuerst einen Reifen entzündet. Anschließend breitete sich der Brand auf den Aufbau aus. Die Ladung bestand aus 24,9 Tonnen Zwiebeln, die, weil sie nicht mehr genießbar sind, nun vernichtet werden müssen. Der Gesamtschaden wird auf ca. 50.000 Euro geschätzt.

Polizeipräsidium Düsseldorf - Pressestelle

Jürgensplatz 5-7
40219 Düsseldorf

Fon +49(211)-870-2005
Fax +49(211)-870-2008

pressestelle.duesseldorf@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Düsseldorf, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Düsseldorf
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung