Das könnte Sie auch interessieren:

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Düsseldorf

24.10.2007 – 14:10

Polizei Düsseldorf

POL-D: Hassels - Brutaler Raubüberfall auf Passant - Polizei fasst zwei Täter

    Düsseldorf (ots)

Hassels - Brutaler Raubüberfall auf Passant - Polizei fasst zwei Täter

    Nach einem brutalen Straßenraub gestern Abend auf der Heiligenhauser Straße konnten Beamte des zivilen Einsatztrupps der Polizeiinspektion Süd zwei flüchtige Räuber festnehmen. Vier jugendliche Täter hatten massiv auf das 23-jährige Opfer eingeschlagen und  eingetreten und waren mit einem Handy geflüchtet. Der 23-Jährige musste zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Die Ermittlungen nach den beiden noch flüchtigen Tätern dauern an.

    Der 23-jährige Mann war gegen 19.30 Uhr auf der Heiligenhauser Straße unterwegs. In Höhe Hausnummer 26 wurde er von vier Jugendlichen angesprochen und nach Zigaretten gefragt. Als er erklärte, keine Zigaretten zu haben, schlugen alle vier auf ihn ein, so dass der junge Mann zu Boden stürzte. Auf dem Boden liegend traten die brutalen Räuber weiter gegen den Körper des Mannes, durchsuchten seine Kleidung und flohen schließlich mit seinem Handy. Die alarmierten Beamten des Einsatztrupps Kriminalität der Polizeiinspektion Süd waren sehr schnell vor Ort und konnten bei der Fahndung zwei Verdächtige auf der Altenbrückstraße festnehmen. Die Fahndung nach den anderen Tätern verlief zunächst ergebnislos. Bei den Festgenommenen handelt es sich um zwei 18-jährige, bereits wegen Raubdelikten in Erscheinung getretene Intensivtäter. Sie werden heute dem Haftrichter vorgeführt. Der 23-Jährige erlitt durch die brutale Attacke derart schwere Verletzungen, dass er zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden musste. Die Ermittlungen zu den beiden noch nicht identifizierten Tätern dauern an.

Polizeipräsidium Düsseldorf - Pressestelle

Jürgensplatz 5-7 40219 Düsseldorf

Fon +49(211)-870-2005 Fax +49(211)-870-2008 pressestelle.duesseldorf@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Düsseldorf, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Düsseldorf
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung