Das könnte Sie auch interessieren:

POL-WAF: Warendorf-Freckenhorst. Fahndung mit Phantombild nach Übergriff auf junge Radfahrerin Ergänzung zur Pressemitteilung vom 12..1.2019, 10:46 Uhr

Warendorf (ots) - Die Polizei fahndet nun mit einem Phantombild nach einem jungen Mann, der im Verdacht steht ...

POL-ME: Drei Monheimer nach Schlägerei am Holzweg verletzt: Polizei nimmt zwei Tatverdächtige fest - Monheim - 1901063

Mettmann (ots) - Am Dienstagabend (15. Januar 2019) haben am Holzweg in Monheim am Rhein mehrere Jugendliche ...

POL-OG: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Offenburg und des Polizeipräsidiums Offenburg - Oberkirch - Mutmaßliche Amphetaminküche ausgehoben

Oberkirch (ots) - Beamten der Kripo Offenburg ist ein Schlag gegen einen mutmaßlichen Dealer geglückt. Der ...

14.01.2019 – 13:11

Polizei Lippe

POL-LIP: Horn-Bad Meinberg. Feuer auf Balkon.

Lippe (ots)

Bislang Unbekannte haben am frühen Montagmorgen versucht ein Gebäude an der Ecke Mittelstraße / Leopoldstaler Straße in Brand zu stecken. Zeugen sahen gegen 1:15 Uhr Feuer auf dem Balkon einer Wohnung des Mehrfamilienhauses. Unbekannte hatten eine Gaskartusche in ein mit Brandbeschleuniger getränktes Tuch gewickelt, das Tuch entzündet und es auf den Balkon geworfen. Die herbeigerufene Feuerwehr konnte den Brand schnell löschen. Die Gaskartusche explodierte nicht, so dass der Schaden am Gebäude mit zirka 5.000 Euro gering blieb. Polizeibeamte stellten anschließend eine Schmiererei an der Hauswand des Mehrfamilienhauses fest. Hierbei handelt es sich um einen Schriftzug in türkischer Sprache, der mit weißer Farbe und in einer Größe von zirka 1m x 1,30 m aufgetragen wurde. Dieser Schriftzug dürfte in unmittelbarem Zusammenhang mit der Tat stehen. Die Polizei sucht Zeugen, die verdächtige Beobachtungen im Umfeld der Mittelstraße, der Leopoldstaler Straße sowie des dortigen Verbindungsweges "Wipper" gemacht haben. Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 1 in Detmold unter der Rufnummer 05231 / 6090 entgegen.

Pressekontakt:

Polizei Lippe
Pressestelle
Lars Ridderbusch
Telefon: 05231 / 609-5051
Fax: 05231 / 609-5095
www.polizei.nrw.de/lippe

Original-Content von: Polizei Lippe, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Lippe
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizei Lippe