Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis

POL-EN: Ennepetal, Unglücksfall auf Kirmesgelände.

    Ennepetal (ots) - Zeit: Sonntag, den 3.6.2007, gegen 15.40 Uhr

    Zur genannten Zeit löste sich aus noch ungeklärter Ursache an einem Fahrgeschäft eine Lichtleiste. Diese ragte dann mit den montierten Glühbirnen in die Fahrspur der Gondeln. 9  Personen im Alter zwischen 10 und 40 Jahren  erlitten Verletzungen und wurden in den eingesetzten Rettungswagen von einem Notarzt erstversorgt und dann teilweise zur Weiterbehandlung Krankenhäusern zugeführt. Eine Person verblieb mit Verdacht auf Gehirnerschütterung stationär. Die anderen verletzten Personen wurden nach ambulanter Behandlung entlassen. Da es technisch bedingt geraume Zeit dauerte, bis das Gerät zum Stillstand kam, erhitzten sich die Gemüter der Besucher und es kam zu verbalen Auseinandersetzungen mit dem Betreiber. Die eingesetzten Polizeibeamten konnten die Parteien beruhigen. Der Betrieb des betroffenen Gerätes wurde zunächst eingestellt. Ein Mitarbeiter der Stadt Ennepetal erschien dann vor Ort. Das Fahrgeschäft wurde sachgerecht in Augenschein genommen und nach geringfügigen, vorsorglichen Veränderungen wieder freigegeben.

    Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an.


ots Originaltext: Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=12726

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis
Pressestelle
Dietmar Trust
Telefon: 02336-9166 1222 o. Mobil: 0163/3166936
Fax: 02336-9166 1299
E-Mail: pressestelle@kpb-schwelm.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: