Das könnte Sie auch interessieren:

POL-STD: 40-jähriger Autofahrer bei Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 73 an der Kreisgrenze tödlich verletzt

Stade (ots) - Am heutigen frühen Abend kam es auf der Bundesstraße 73 Burweg und Hechthausen in der Nähe der ...

POL-BOR: Borken - 1. Nachtrag zu: 78-jährige Frau wird vermisst

Borken (ots) - Die bisherigen intensiven Suchmaßnahmen, bei der die Polizei auch einen Hubschrauber und einen ...

POL-MG: 15-Jähriger bei Verkehrsunfall schwerverletzt

Mönchengladbach (ots) - Ein 15-jähriger Schüler wurde heute gegen 07:20 Uhr bei einem Verkehrsunfall auf der ...

16.05.2003 – 11:51

Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis

POL-EN: Wetter - Polizei will Unfälle senken - Aktionswoche vom 19.05 - 25.5.03

Wetter (ots)

Die Osterfeldstraße -L 675- im Bereich der Ortschaft Wetter-Wengern war bei den Unfalluntersuchungen zur Unfallkommission 2002 mit 35 Verkehrsunfällen aufgefallen und Gegenstand einer Bereisung der Unfallkommission. Unabhängig von den Maßnahmen der Unfallkommission hat sich die Polizei dieses Schwerpunktes angenommen und will durch verstärkte Aktionen die Anzahl der Unfälle senken. Der schwere VU mit einer getöteten Fußgängerin am 27.01.03, 17.35 h, hat u.a. zu der Aktionswoche geführt. Eine Woche lang soll den Verkehrsteilnehmern deutlich gemacht werden, dass die Regeln des Straßenverkehr einzuhalten sind. Ziel und Inhalt : Sicherheit für alle Verkehrsteilnehmer. Dazu wird am Montag durch das vom Straßenverkehrsamt zur Verfügung gestellte Geschwindigkeitsdisplay auf die Aktion aufmerksam gemacht. Im Verlauf der Woche werden zu unterschiedlichen Zeiten die Verkehrsteilnehmer überprüft und Fehlverhalten sanktioniert. Dazu wird der Radarwagen des Verkehrsdienstes und auch der KOB eingesetzt werden. Die Ordnungsbehörde der Stadt Wetter wird ebenso eingebunden sein. Mit diesem massiven Einsatz aller an der Verkehrssicherheit beteiligten Dienststellen ist die Hoffnung verbunden, dass sich die Verkehrsteilnehmer bewusster im Verkehrsraum bewegen und durch dieses bewusste Tun langfristig eine Verringerung der Unfallbelastung eintreten wird.


ots-Originaltext: Polizei Schwelm

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=12726

Rückfragen bitte an:
Polizei Schwelm

Pressestelle

Manfred
Michalko
Telefon:02336-9166 1222
Fax: 02336-9166 1299

Email:pressestelle@kpb-schwelm.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung